AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Das Wiener Burgtheater Und seine Direktoren

Am Freitagvormittag wurde Martin Kušej als neuer Intendant des Wiener Burgtheaters vorgestellt. Klicken Sie sich durch Burgherren und eine Burgdame bis ins Jahr 1971 zurück.

Der Kärntner Martin Kušej war stets einer der Top-Favoriten auf die Nachfolge von Karin Bergmann als Burgchef.

Gert Eggenberger

Kulturminister Thomas Drozda mit dem künftigen Burgtheater-Intendanten am Freitagvormittag in Wien.

Ute Baumhackl
APA/Hans Punz

Seine neue Aufgabe beginnt 2019.

Der Wolfsberger Kušej, hier mit Tobias Moretti 2004, ist seit 2011 Intendant des Bayerischen Staatsschauspiels in München. Dazu zählen das Residenz- und das Cuvilliéstheater sowie der Marstall.

GEPA

Der neue Burgtheater-Direktor folgt auf Karin Bergmann. Sie leitet das Haus am Ring seit 2014.

APA

Der Osnabrücker Matthias Hartmann war von 2009 bis 2014 Intendant. Nach Unregelmäßigkeiten in der Buchführung wurde er von Kulturminister Josef Ostermayer seines Amtes enthoben. Gegen seine Entlassung will Hartmann gerichtlich vorgehen.

APA/Gindl

Klaus Bachler leitete die Geschicke an der Burg von 1999 bis 2009. Seither ist der Steirer Intendant an der Bayerischen Staatsoper. Bachler wollte damals Kusej als seinen Nachfolger in Wien.

APA

Claus Peymann war der schillerndste Burgherr (1986 - 1999) seit dem Zweiten Weltkrieg. Am 7. Juni wurde der Bremer 80 Jahre alt.

AP

Der Magdeburger Achim Benning war von 1976 bis 1986 Direktor des Burgtheaters.

Votava

Gerhard Klingenberg, der Vater von Regisseur Reinhard Schwabenitzky, war von 1971 bis 1976 Burgherr.

APA/Punz
Zurück zum Artikel
1/11
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren