Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Buch der WocheMonika Helfer: Leuchtspuren der Erinnerung

Schlichtweg berührend und grandios: Mit dem neuen Roman "Vati" setzt Monika Helfer ihre Familienchronik fort, die im Vorjahr mit "Die Bagage" so eindrucksvoll begann. Leuchtspuren der Erinnerung in wunderbarer Intensität.

Berührende Familienchronik, zweiter Teil: Monika Helfer
Berührende Familienchronik, zweiter Teil: Monika Helfer © APA/Stiplovsek Dietmar
 

Wie viele Bezeichnungen es doch für den Begriff Vater gibt, nicht wenige davon sind unzulänglich oder gar geringschätzig. Eine Ausnahme aber besteht, sie ist einzigartig. Durch den Wohlklang, durch die Zuneigung, durch die Sanftheit, durch die Ausdrucksweise, die gar keinen schroffen Ton zulässt. „Vati“ lautet der Name. Und „Vati“ betitelt sich auch die Fortsetzung von Monika Helfers Familienchronik, die mit „Die Bagage“ im Vorjahr so eindrucksvoll begann. Es ist keine Zugabe, kein hurtiger Schnellschuss, um rasch an den enormen Erfolg des Vorgängers anzuknüpfen. Es ist die virtuose Weiterführung einer Geschichte, die im Jahr 1914 begann und nur schemenhaft in die Wirren des Zweiten Weltkriegs mündete.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren