AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Erzählband "Spiel des Lebens"Udo Jürgens grandioses poetisches Vermächtnis

Fast fünf Jahre nach dem Tod von Udo Jürgens erschien jetzt sein Erzählband „Spiel des Lebens“. Sechs berührende Geschichten über Träume und Hoffnungen. Pure, wunderbare Sprachmusik.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Geschichten über Träume und Sehnsüchte: Udo Jürgens © Sony
 

"Wann, wenn nicht jetzt, sollte er Träume haben?“ Wie eine sprachliche Leitmelodie zieht sich die Frage durch die sechs Erzählungen, an denen Udo Jürgens bis knapp vor seinem Tod im Dezember 2014 arbeitete. Kurz zuvor wurden mit dem S. Fischer-Verlag etliche Details geklärt, auch der Titel – „Spiel des Lebens“ – wurde fixiert. Dass es dennoch fast fünf Jahre dauerte, ehe das Buch erscheinen durfte, lag an zermürbenden Erbstreitigkeiten. Wie schon in seinem 2004 veröffentlichten Roman „Der Mann mit dem Fagott“ stand ihm auch diesmal seine Lebensgefährtin Michaela Moritz als gewiss strenge Lektorin zur Seite, und es ist mehr als fair, dass sie nun auch als Mitautorin aufscheint.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren