AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ingeborg BachmannBriefverkehr mit einem lebenslangen Freund

„Seit deiner Abreise steht die Zeit still“: Der Briefwechsel von Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger wirft ein neues Licht auf die beiden Schriftsteller.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Nicht nur fragile Poetin, auch politisch engagiert: Ingeborg Bachmann © isolde moser
 

"Man kann Bachmann-Gedichte nicht rappen“, schmunzelt der Germanist Hubert Lengauer angesprochen auf zeitgenössische Lyrik in Form von Slam Poetry. „Die Bachmann muss man langsam lesen, da sind Pausen erforderlich!“ Doch gereimte, gerappte Texte liegen heute im Trend, erreichen Aufmerksamkeit, während klassische Lyrik oft nur ein Mauerblümchen-Dasein führt. „Heute ist es so mühsam, dass einer zuhört, es hört keiner mehr zu“, verweist Lengauer auf den gesunkenen gesellschaftlichen Status von Dichtern.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.