Herwig Zamernik So klingt das neue Fuzzman-Album

Herwig Zamernik alias Fuzzman legt mit "endlich vernunft" ein neues Album vor – eine Art post-städtische Heimatdichtung des aus Kärnten stammenden Musikers.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das neue Album endlich vernunft erscheint am 12. November
Das neue Album endlich vernunft erscheint am 12. November © Wolfgang Fluschütz
 

Herwig Zamernik ist einen weiten Weg gegangen: Vom Grindcore und Death Metal in seiner Zeit als Bassist des "Disharmonic Orchestra" über den Indie-Rock von "Naked Lunch" bis zu seiner musikalischen Neuerfindung als Fuzzman Mitte der 2000er-Jahre. "Musikalisch bin ich dabei immer nur meinem Bauchgefühl gefolgt", sagt Zamernik, der mit "endlich vernunft" ein neues Album vorlegt und sich als Schlagersänger bezeichnet: "Am ehesten bin ich das."
Aber natürlich kokettiert er mit diesem Begriff, denn er bleibt ein Revoluzzer. Und der Schlager ist vor allem eines nicht: politisch. Und das war der in Wien lebende Kärntner schon immer.

Kommentare (1)
susa18
1
2
Lesenswert?

Top!

Gratuliere!