Das Leben einer UnbeugsamenErni Mangold: „Vornehm war ich nie, liebe Dame!“

Schön, unbeugsam und ganz schön goschert: die 94-jährige Schauspiel-Ikone Erni Mangold über ihr Jahrhundertleben, eine neue Biografie, ihre Schönheit und Uneitelkeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Erni Mangold
Erni Mangold © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Doch diese Schauspielerin ist so schön, dass sogar der Neid sterben muss vor ihr, er verwelkt, bis man nicht mehr sieht, was er einmal gewesen ist, ein normaler, farbloser Mensch, nicht eine Märchenfigur.“ Das schreibt Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek in ihrer hinreißenden Ode an Erni Mangolds Schönheit im soeben neu erschienen Buch „Sagen Sie, was Sie denken“ im Molden-Verlag. Das Porträtbuch ist eine Reise durch ein Jahrhundertleben. In Worten, Erinnerungen, Begegnungen, Hymnen und vor allem in Bildern, wofür die Charakterdarstellerin Einblicke in ihren reichen privaten Fotoschatz gab. Ruft man bei Erni Mangold für ein Interview an, kann sie schon einmal so laut werden, dass sie dem Kollegen am Nebentisch durch den Hörer des Festnetztelefons das Fürchten lehrt. Auch eine akustische Begegnung mit ihr vergisst man nicht.

Sieben Jahrzehnte stand Erni Mangold auf der Bühne und mit über 90 Jahren beglückt sie ihre Fans nach wie vor mit ihrer schillernden, leichtfüßig anmutenden Schauspielkunst in Film und TV. Ihre Auftritte sind unverwechselbar und unvergesslich: von „Kassbach“ bis „Kaisermühlen Blues“, von „Der Bockerer“ bis „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“, von „Kottan ermittelt“ bis zum „Tatort“, von „Hanussen“ bis zu „Before Sunrise“. Jede noch so kleine Nebenfigur wächst durch sie zu Übergröße an.

Kommentare (7)
wieringer
0
4
Lesenswert?

Unbeugsam

Ich hoffe, dass die " Erni Mangolds " immer mehr werden. Ich wuensche ihr von Herzen alles Gute. Sie ist und war eine tolle Schauspielerin.

mobile49
0
27
Lesenswert?

ganz nach meiner fasson

uneitel und ehrlich
für manche zu ehrlich , was solls , auch gut
ich verehre sie

danke erni mangold

lieschenmueller
0
8
Lesenswert?

Erni Mangold fand ich auch im Bockerer

als Puff-Mutter grandios. Bockerer kam rein und suchte seinen Sohn Karli, sagte zu ihr er sei ein Eile, er müsse ins G'schäft. Sie: G'schäft? Piepsi, Mantel :-)

Aus dem Kaisermühlen-Blues habe ich keine Erinnerung an sie. Da prägte sich mir die Frau Kaiser mit dem Wasti ein.

Auf you-tube schau ich mir öfter Folgen aus der Serie "der Kommissar" an. Als Kindheitserinnerung im schwarz-weiß Fernsehen war das ein Quotenhit. Dort dachte ich mir bei einer Folge, die hübsche Frau kenne ich doch, aber woher? Es war Erni Mangold.

95 Jahre und im Geiste noch so wach, eine Gnade!

mobile49
0
2
Lesenswert?

@lieschenmueller

die frau kaiser mit dem wasti war aber nicht erni mangold , die frau kaiser hatte eine so spitze nase , oder irre ich mich - ja das waren noch zeiten , da gab es noch nicht so ein großes angebot an dokumentationen , da hab ich dann auch mit genuß serien geschaut - merian , die liebe familie , kaisermühlen , die nanny , bezaubernde jenny und natürlich kottan ermittelt
aber interessanterweise ging der echte wiener bei mir unter - auf den hat mich meine schwester erst bei den wiederholungen aufmerksam gemacht - das war mir aber zu spät abends

lieschenmueller
0
1
Lesenswert?

"Frau Kaiser" Ellen Umlauf

war auch eine begnadete Schauspielerin. Immer wieder lustig im Kaisermühlenblues, wenn von hinten gesehen ihr nachgepfiffen wurde, die Figur und besonders das wunderschöne lange Haar täuschte drüber hinweg, dass sie schon ein älteres Semester war. Bis sie sich umdrehte :-)

Sie starb einen zu frühen, unnötigen Tod. Hat auf einer Insel, auf der sie gerne Zeit verbrachte (und sogar ein Haus hatte??), verunreinigtes Wasser.

Der Mundl ist an Dir vorüber gegangen? Ich war 1973 oder 74 gerade ins Teenageralter gekommen. Und dazu gehört eben viel Lachen. Was meine Freundin und ich gekudert haben beim Schulegehen, wenn am Vorabend der Echte Wiener war.

In Österreich haben wir schon begnadete Schauspieler. Viele sind halt schon in einem Alter, wo man froh ist, noch über Jubiläen zu lesen und nicht über eine Nachricht, die einen gar nicht freut.

mobile49
0
2
Lesenswert?

zusatz

google weiß alles
ellen umlauf war die intrigante frau kaiser
liebe grüße und nicht böse sein , weil ich schon wieder "besserwisserisch" sein wollte
;-)))))))

lieschenmueller
0
4
Lesenswert?

Wen Erni Mangold im Kaisermühlen-Blues gespielt hat,

da habe ich leider null Erinnerung.

Sah ich immer gern. Schoitl und Gneisser. Herrlich! Was waren die Zwei harmlos im Gegensatz zu uns heute Zugemuteten!?