InterviewHouchang Allahyari: "Dieser Film ist den starken Frauen gewidmet"

Der iranisch-österreichische Filmemacher Houchang Allahyari drehte einen hochaktuellen Kinofilm: „Goli Jan – Afghanistans stille Heldinnen" erzählt von einem afghanischen Mädchen, dessen Vater von den Taliban ermordet wird.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
"Goli Jan – Afghanistans stille Heldinnen" erzählt von einer Fluchtgeschichte. © KK
 

Er ist Psychiater und mittlerweile auch "Herr Medizinalrat". Houchang Allahyari, Jahrgang 1941, wurde in Teheran geboren und wanderte bereits als Jugendlicher nach Österreich aus. Nach seinem hiesigen Studium arbeitete er auch lange Zeit als Psychiater in Strafanstalten für Jugendliche, wo er in seinen Therapien auch Filme einsetzte. In der Folge wurde er selbst zum Filmemacher.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!