Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer Roman von Benedict WellsErste Liebe und letzte Riten im "Hard Land" der Jugend

Der neue Roman von "Literatur-Wunderkind" Benedict Wells ist ein mutiger Versuch über das Erwachsenwerden.

"Literaturstar" Benedict Wells © (c) imago/teutopress (teutopress GmbH)
 

So viel wird über ihn geschrieben. Über ihn, Benedict Wells. Als „Wunderkind“ der deutschsprachigen Bücherwelt wird er gefeiert. Mit 37 Jahren hat der Cousin von Ferdinand von Schirach fünf Romane und einen Erzählband veröffentlicht. Stets wuchs und reifte Wells mit und an seinen Werken. Mit dem 2016 erschienenen „Vom Ende der Einsamkeit“ schrieb der Autor sich und seine Figuren aus der Adoleszenz heraus. Und was nun?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.