Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wegen CoronaNova Rock-Festival kann auch heuer nicht steigen

Die unklare Coronasituation stoppt auch die von 2. bis 5. Juni geplante Ausgabe des Nova Rock-Festivals in Nickelsdorf, das teilte der Konzertveranstalter Barracuda Music am Montag der APA mit. Man habe seitens der Bundesregierung keine Informationen erhalten, ob im Juni Großveranstaltungen abgehalten werden können.

© APA
 

"Ein Armutszeugnis, das jeden weiteren Kommentar überflüssig macht", heißt es in einer Stellungnahme des Konzert-Veranstalters Barracuda Music. Gemeint ist damit, die unklare Situation in Österreich in Bezug auf Großveranstaltungen. Denn auch heuer wird das Open Air-Festival nicht über die Bühne gehen: Die nächste Ausgabe soll von 9. bis 12. Juni 2022 steigen. Nach monatelangem vergeblichen Warten auf eine Entscheidung der Regierung erlebe man heute "wieder einen dieser Tage, der uns allen absolut keine Freude bereitet". Die Hängepartie zwinge nun den Veranstalter selbst, "schweren Herzens diese Entscheidung zu treffen" und den traditionellen Konzertreigen, mit Schwerpunkt auf Rock der etwas härteren Gangart, auf den Pannonia Fields im nördlichen Burgenland nicht stattfinden zu lassen.

Zwar läge es in den Händen der Politik, "gerade diese Entscheidungen zu treffen, doch andererseits erhärtet sich täglich die Vermutung, dass man solche Hiobsbotschaften dann lieber jemandem anderen überlässt, nämlich uns. Unsere Bitten und Aufforderungen wurden bis dato gänzlich ignoriert", so das Organisationsteam von Österreichs größtem Rockfestival um Barracuda Music-Chef Ewald Tatar.

Auch Juli- und August-Events in der Schwebe

Mit Informationen zur Planung und zur weiteren Vorgehensweise im Umgang mit bereits gekauften Tickets werde man sobald als möglich an die verhinderten Festivalbesucher herantreten. "Man darf nun wirklich sehr gespannt sein, ob und wann wir Ansagen bezüglich aller Juli- und August-Events bekommen", heißt es in dem Schreiben. In Ländern wie England, den Niederlanden oder der Schweiz bestünden diesbezüglich momentan "positive Aussichten".

Für die vier Tage des Nova Rock 2021 hatten sich u.a. bereits Headliner wie System of a Down, Volbeat, Seiler und Speer, Deichkind, Billy Talent oder Muse angekündigt.

Kommentare (16)
Kommentieren
griesbocha
0
3
Lesenswert?

Es haben die wenigsten verstanden, worum es dem Veranstalter ging.

Nämlich, dass die Regierung die Verantwortung über die Absagen von Großveranstaltungen übernimmt, und das völlig zu recht.
Für solche Entscheidungen werden die Politiker vom Volk bezahlt.

AndiK
2
5
Lesenswert?

Das ist das Licht am Ende des Dunkeln

welches der Messias gesehen hat.....

Stony8762
0
7
Lesenswert?

---

Klar wäre mir lieber, wenn wieder alles seinen gewohnten Gang nehmen würde und ich z.B. VOLBEAT live sehen könnte. Nur geht das eben nicht. Das ist nun mal zu akzeptieren!

Stony8762
4
6
Lesenswert?

---

Festivals in Deutschland wie z.B. Hurricane gibt's heuer auch nicht, und das bei geringeren Zahlen als bei uns! Nur ist es bei uns schon üblich, gegen die Regierung zu schimpfen. Ein Festival mit 150000 Leuten durchzudrücken wäre in der gegenwärtigen Situation unverantwortlich und unfair gegenüber Veranstaltern, die sich mit 50 Besuchern zufriedengeben müssen! Können das die Novarocks irgendwie erklären, wie sie für die Einhaltung von Sicherheitsmassnahmen sorgen hätten wollen? Bei 150000 Leuten über 4 Tage?

Mellmack
4
2
Lesenswert?

Kann ich verstehen.

Das kann ich voll verstehen, das sie es schon absagen.

Unsere Regierung is einfach zu Dumm, das sie was Entscheiden können.

Das Nova Rock kann man ja ned von heute auf morgen Absagen.

Was da an Arbeit dahinter steckt, sieht wieder keiner.

Und vorallem braucht man auch etliche Leute dazu was helfen.
Das is a ned ohne.

Finde es schon schwach von der Regierung, das man diesbezüglich noch immer keine Ahnung hat was sie machen sollen.

Das gleiche mit dem Sport. Kinder dürfen zusammen Fußball spielen, aber im Verein darf ned trainiert werden mit Ihnen??

Das wiederspricht sich ja voll.

Die sollten sich bald mal was einfallen lassen unsere obergescheiten Politiker.

Auser groß reden und eine Pressekonferenz machen, damit man sagt in 2 Tagen gibt es eine Pressekonferenz wie es weiter geht, is für mich einfach dumm.
Da brauch i ned extra eine machen für sowas.
Zeitweise glaubi die Verarschen uns nur.

So werden die Kinder auch noch irgendwann verblödet.

Martin36
1
7
Lesenswert?

Fehlende Bands

Natürlich hätte die Regierung früher etwas sagen können. Aber nachdem andere, teils größere Festivals in Deutschland und Europa, bereits länger ihre Absage bekannt gegeben haben, wären sowieso die halben ausländischen Bands ausgefallen! Ich denke kaum, dass die dann extra zum Novarock gekommen wären!

bundavica
0
13
Lesenswert?

Hat wirklich

jemand geglaubt, dass das stattfindet?

Musicjunkie
0
2
Lesenswert?

In etwa so glaubwürdig, wie die Prognose eines "normalen" Sommers.

--

kritik53
4
11
Lesenswert?

Irre

Nur geistig verwirrte konnten damit rechnen, dass diese Veranstaltung heuer stattfinden kann.
Der Frust des Veranstalters ist zwar wirtschaftlich verständlich, aber in der jetzigen Situation völlig fehl am Platz.

Stemocell
1
7
Lesenswert?

‚Ein Armutszeugnis, dass jeden weiteren Kommentar überflüssig macht‘

Treffender kann man es eigentlich nicht mehr beschreiben.

kritik53
4
8
Lesenswert?

Armutszeugnis

Für mit ist es ein Zeichen von Dummheit, wenn jemand ehrlich glaubt, dass man solche Saufgelage in diesen Zeiten abhalten kann.

Stony8762
0
2
Lesenswert?

kritik

Das ist es ja! Wie will man bei 150000 Leuten über 4 Tage die Einhaltung von Sicherheitsmassnahmen garantieren?

Stony8762
0
0
Lesenswert?

Stemo

Gilt auch für deinen!

smotron1
1
7
Lesenswert?

Naja,

man kann es sich leicht machen und Veranstaltungen absagen. Ob sie aber im Juni statt finden könnten, dazu bräuchte man wohl schon eine Glaskugel.

SagServus
7
3
Lesenswert?

Ob sie aber im Juni statt finden könnten, dazu bräuchte man wohl schon eine Glaskugel.

Nein, dazu brauchts einfach eine Regierung die der Kultur und Veranstaltungsszene endlich mal reinen Wein einschenkt und ihr sagt, was sie gedenkt zu tun.

Im Jänner noch großspurig davon reden, dass wir bis Sommer eh alle durchgeimpft sein werden und jetzt auf Tauchstation gehen.

Einem Veranstalter wie dem Novarock würde es schon reichen hätte man längst bekannt gegeben, dass selbst mit bester Progonose und Impfung im Frühsommer sicher noch keine 150.000 Personen Veranstaltungen möglich sein werden.

Neolithikum
4
11
Lesenswert?

Es ist zum auf der Stelle Losweinen