Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Romy 2021Neue Preis-Kategorie für das beste "Lockdown-Format"

Der österreichische Film- und Fernsehpreis wird am 15. Mai zum 32. Mal vergeben. Bis 5. April kann man mitstimmen!

PRESSEFRUeHSTUeCK '23. KURIER ROMY-GALA'
Die begehrte Romy-Statue © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Für den zum 32. Mal vergebenen österreichischen Film- und Fernsehpreis "Romy" sind 42 Nominierte in neun Kategorien bekanntgegeben worden. Zu den "Neulingen" zählen Lars Eidinger, Florence Kasumba, Thomas Mraz und Laurence Rupp, die erstmals als "Beliebteste Schauspieler*innen" nominiert sind. Bis 5. April kann gevotet werden. Wegen der Corona-Beschränkungen gibt es auch heuer keine Preis-Gala in der Hofburg, sondern eine TV-Sendung, die am 15. Mai um 20.15 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt wird.

In einer laut Fachjury "hoffentlich einmaligen Kategorie" wird diesmal das beste "Lockdown-Format" prämiert. Nominiert sind hier der YouTube-Kanal "Mailab" von Mai Thi Nguyen-Kim, die "ORF 1 Freistunde" mit Fanny Stapf, die Fortführung von "Willkommen Österreich" ohne Live-Publikum, die tägliche Turn(viertel)stunde "Fit mit Philipp", die ORF-III-Reihe "Wir spielen für Österreich" mit Theater-, Konzert- und Opernübertragungen sowie das Streaming-Portal "Kino VOD Club".

Mit Verena Altenberger, Paula Beer, Maria Happel, Corinna Harfouch, Julia Koschitz, Maria Köstlinger, Juergen Maurer, Tobias Moretti, Murathan Muslu, Michael Ostrowski, Hans Sigl und Miriam Stein u. a. sind wieder viele Publikumslieblinge im Rennen. In der Kategorie "Information" sind Lisa Gadenstätter (DOK 1/ORF), Lou Lorenz-Dittlbacher (ZIB 2), Corinna Milborn (Puls 24/Puls 4), Alexandra Wachter (Puls 24 News), Tarek Leitner (ZIB1) und Günther Mayr (ZIB Wissenschaft) nominiert.

In der Kategorie "Show/Unterhaltung" stehen Kristina Inhof ("Dancing Stars"/ORF), Arabella Kiesbauer ("Starmania"/ORF, "Bauer sucht Frau"/ATV), Mirjam Weichselbraun ("Masked Singer"/Puls 4, "Gala-Nacht des Sports"/ORF), Willi Gabalier ("Bares für Rares"/Servus TV), Clemens Maria Schreiner ("Fakt oder Fake"/ORF) und Elyas M'Barek als Host der ProSieben-Produktion "Wer stiehlt mir die Show?" zur Wahl. Auch die Beliebtesten Nachwuchs-Schauspieler*innen werden diesmal per Publikumsvoting gewählt. Bisher waren sie Teil der Akademiepreise.
www.romy.at

Tobias Moretti könnte wieder eine Romy bekommen Foto © APA/HERBERT P. OCZERET

„Nach diesem herausfordernden Jahr
ist es umso wichtiger, die bemerkenswerte Schaffenskraft unserer Schauspielerinnen und Schauspieler mit der höchsten Auszeichnung für Fernsehmacherinnen und -macher - der „Romy“ - zu würdigen. Die anhaltende Kreativität und das Können der Filmschaffenden war für unser Publikum ganz besonders während der Pandemie ein großer Anker der Erholung. Es erfüllt mich mit Stolz, dass heuer wieder so viele Nominierungen aus der ORF-Werkstatt kommen - sie sind ein Beweis dafür, dass unser Engagement, die unermüdliche Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre oft auch mutige Haltung von unserem Publikum geschätzt werden", erklärt ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren