Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

12.000 KunstbegriffeGendern laut Duden: Von der Gästin bis zur Bösewichtin

Der Online-Duden hat 12.000 teils künstlich geschaffene weibliche Begriffe integriert. Das Österreichische Wörterbuch, das heuer 70 Jahre alt wird, zieht nicht nach.

© Duden
 

Der Duden gibt für Österreich nichts vor. Der Sprachgebrauch in Österreich ist tatsächlich ein anderer als in Deutschland“, sagt Christiane Pabst, seit 2014 Chefredakteurin des Österreichischen Wörterbuchs (ÖWB), das derzeit in seiner 43. Auflage vorliegt. Heuer feiert das Standardwerk, das Generationen von Schülern begleitet hat, sein 70-jähriges Bestehen.

Kommentare (6)
Kommentieren
differentialrechnung
2
12
Lesenswert?

Konsequenter Weise

folgen demnächst "Mutterer" und "Vaterin", um dem Vorwurf einer Diskriminierung auszuweichen.

AndreasToegl
0
20
Lesenswert?

Dudin, die

Sollte man auch nicht vergessen 😊

tupper10
1
39
Lesenswert?

Es ist einfach traurig,...

.. wenn sogar der Duden der feministischen Agenda auf den Leim geht und auf die Sprachwissenschaft pfeift. Das grammatikalische Maskulinum entspricht NICHT dem natürlichen Geschlecht! Offensichtliche Beispiele dafür sind "DAS Kind", "DAS Mädchen", "DIE Person" etc. Wer Genus und Sexus vermischt, zeigt, dass er von Sprache keine Ahnung hat. Das Argument, "Frauen seien nur mitgemeint", ist daher sprachwissenschaftlich völliger Blödsinn. Traurig, wie hier mit vermeintlich guter Absicht Sorachvergewaltigung betrieben wird.

PiJo
0
22
Lesenswert?

vermeintlich guter Absicht Sorachvergewaltigung

Zu dieser Vorgangsweise fällt mir nur der Zauberlerling ein
" Walle walle Manche Strecke ........
Wer wird das wieder in geordnete Bahnen bringen?

Pelikan22
1
7
Lesenswert?

Echt toll!

Ich freu mich schon auf die Schwesterin, die Brüderin, die Nonnin oder vielleicht gar die Henkerin! Was es nicht noch alles gibt?

cathesianus
0
8
Lesenswert?

Die Vertrottelung,...

die Idiotie