Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KrimikomödieBarack Obama und Joe Biden jagen als Romanfiguren Verbrecher

Barack Obama kümmert sich um Jugendliche, Joe Biden will Präsident werden: In der Krimikomödie "Hope Rides Again" lässt Autor Andrew Shaffer die beiden auch noch einen Kriminalfall lösen.

Joe Biden und Barack Obama sind jetzt Protagonisten einer Krimikomödie
Joe Biden und Barack Obama sind jetzt Protagonisten einer Krimikomödie © AP (Pablo Martinez Monsivais)
 

Man weiß nicht, ob der amtierende Präsidentschaftskandidat der Demokraten Joe Biden das so witzig findet. Und was der ehemalige Präsident der USA, Barack Obama, dazu sagt, entzieht sich unserer Kenntnis.

Andrew Shaffer lässt Obama und Biden in seiner neuen Krimikomödie "Hope Rides Again" als Ermittler auftreten. Die Handlung des Romans beginnt im Frühjahr 2019, Barack Obama kümmert sich um soziale Projekte: Er stellt ein Projekt vor, das verhindern soll, dass Jugendliche kriminell werden. Biden fliegt nach Chicago, um mit Obama über seine mögliche Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen zu sprechen.

Doch da verliert der Ex-Präsident Obama sein Handy und der Fall nimmt seinen Lauf. Auf dem Handy sind natürlich Nummern aller wichtigen Staatsmänner und - frauen dieser Welt gespeichert. Joe Biden will Obama helfen, das Handy wieder zu bekommen. Doch der Jugendliche, der scheinbar das Handy hat, wird angeschossen.

"Fifty Shames of Earl Grey"

Shaffer machte sich schon mit "Fifty Shames of Earl Grey", eine Parodie auf "Fifty Shades of Grey", einen Namen. Und wer will, der kann sich auch einen Becher von "Hope never dies" kaufen. Shaffer hat sich auch einen Namen als Erfinder des "Order of St. Nick" gemacht - er hat Karten zu Anlässen wie Geburtstagen, Weihnachen, aber auch zu Scheidungen erfunden.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren