AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GastspielZwei Morettis sorgten für eine Sternstunde

Julia und Tobias Moretti: Ein toller Abend mit Henry Purcell und William Shakespeare im Renaissanceschloss Kainberg.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Tobias Moretti, Florian Hasenburger und Julia Moretti
Tobias Moretti, Florian Hasenburger und Julia Moretti © Hütter
 

Schon dem Schauplatz wohnt ein Zauber inne: Das Renaissanceschloss Kainberg, von der langjährigen Besitzerfamilie pracht- und liebevoll renoviert, liegt auf einer Waldlichtung in der Nähe von Kumberg.
Alldort lud der Verein "Moment Musik" am frühen Sonntagabend zur Produktion "My Love Is A Fever" in den Schlosshof. Die Musik, u. a. von Henry Purcell, kam vom brillant eingestimmten Ensemble "Wood Sounds", einem international besetzten Sextett mit Julia Moretti an der Barockoboe.

Gemahl Tobias Moretti rezitierte dazu Texte, vorrangig von William Shakespeare, dessen 147. Sonett der Titel des Abends entlehnt ist.
Wobei "rezitieren" eine Untertreibung wäre. Moretti zog alle Register seines enormen schauspielerischen Könnens und variierte zwischen mephistophelischer Dämonie und poetischer Zartheit a la Oskar Werner und griff zwischendurch sogar zu Violine. In Summe erlebte das frenetisch applaudierende Publikum eine künstlerische Sternstunde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren