AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GerüchteProminente und die üblichen Verdächtigen: 70 Bewerbungen ums Volkstheater

Für die Nachfolge Anna Badoras ab 2020 sind insgesamt 70 Bewerbungen eingegangen. Eine Jury legt der Wiener Kulturstadträtin einen ungereihten Dreiervorschlag vor.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Volkstheater Wien Außenansicht Anna Badora Nachfolge
AUSSENANSICHT VOLKSTHEATER WIEN © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler ist „sehr zufrieden“: 70 Bewerbungen für die künstlerische Leitung des Wiener Volkstheaters wurden abgegeben. Die Zahl zeige, „dass den Menschen das Haus nicht egal ist“ heißt es aus ihrem Büro. 40 der Bewerbungen stammen aus Wien, neun aus den Bundesländern, 18 aus Deutschland und der Schweiz und drei kommen aus einem anderen Land. 36 Bewerbungen stammen von Frauen oder Kollektiven (insgesamt 22) mit Frauenbeteiligung.
Anfang April soll die Nachfolge von Direktorin Anna Badora ab Herbst 2020 verkündet werden. Eine Jury wird Kaup-Hasler einen ungereihten Dreiervorschlag vorlegen. Mitglieder dieser Jury sind Karin Bergmann (Burgtheater-Chefin), Lukas Crepaz (kaufmännischer Direktor der Salzburger Festspiele), Arne Forke (Theaterreferent Wien) und Barbara Mundel (designierte Intendantin der Münchner Kammerspiele). Die Jury-Leitung liegt bei Judit Havasi, Vorstandsvorsitzende der Volkstheater Privatstiftung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren