AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wegen Nacktbildern

Facebook sperrt den neuen Filmtrailer zu "Egon Schiele"

Facebook nimmt den Trailer zum neuen Spielfilm des österreichischen Regisseurs Dieter Berner vom Netz. Begründung: "Egon Schiele - Tod und Mädchen" zeige Nacktbilder.

Der junge Burgenländer Noah Saavedra in "Egon Schiele" © Thimfilm
 

"Diese Entscheidung ist endgültig": Facebook hat den Trailer zu Dieter Berners Film "Egon Schiele - Tod und Mädchen" gesperrt. Begründung: Die "Werbeanzeige" enthalte Nacktaufnahmen - was auf Facebook nicht geduldet wird.

Es handle sich allerdings nicht um eine Werbeanzeige, sondern um ein „normales“ Posting des Trailers, argumentiert die Verleihfirma Thimafilm. Bis Montag habe der gepostete Trailer mehr als 120.000 Aufrufe verzeichnen können. Man habe die Löschung des Trailers nun in der Facebook-Zentrale in Irland beeinsprucht.

Was die Verleiher erbost: Etliche andere Facebook-Accounts über Schiele zeigen seine Aktbilder "und wurden offensichtlich als ,Kunst' eingestuft, der Film wie sich nun herausstellt leider nicht", heißt es in einer Aussendung. Laut Verleih ist der Umstand, "dass Egon Schiele zu Lebzeiten dem Vorwurf der Pornografie vor Gericht ausgesetzt war, eine unzeitgemäße Parallele!"

Man erwarte derzeit das Urteil der Begutachtungskommission der Jugendzulassung und rechne mit der Freigabe "als jugendfrei oder ab 10 Jahren". Kinostart des Film ist im Oktober.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren