Wüstenkonzert

Einmal geht's noch: Rockveteranen legen ein Konzert drauf

Dass die größten Rockveteranen unserer Zeit ein gemeinsames Konzert geben, galt bereits als Musiksensation des Jahres. Nun legen die Stones, Who, Dylan & Co. sogar noch einen Gig drauf.

Mick Jagger, Ron Wood
da schau her: Ron Wood (links neben Mick jagger) ist mit 68 der Benjamin des Events © AP
 

Ihre Konzertserie in der kalifornischen Wüste gilt als Coup des Jahres. So groß ist inzwischen das Interesse, dass die berühmtesten Rock- und Pop-Veteranen sogar noch ein Live-Wochenende dranhängen: Die Rolling Stones, Bob Dylan, Paul McCartney, Neil Young, Roger Waters und The Who haben ihre Auftritte nicht nur vom 7. bis zum 9. Oktober, sondern auch zusätzlich vom 14. bis zum 16. Oktober auf dem Empire-Polo-Areal in Indio zugesagt.

Das haben die Organisatoren nun bekannt gegeben. Anschließend startete der Ticket-Verkauf für den "Desert Trip" (Wüstenausflug), für Preise von 199 bis 1.599 Dollar ( (1.403 Euro).

Besonderer Service der Veranstalter: Da nicht nur die meisten Musiker - nur Stones-Gitarrist Ron Wood ist mit seinen 68 Jahren unter 70 - inzwischen ergraut sind, sondern auch ein eher betagtes Publikum erwartet wird, werden mit den Tickets gleich Sitzplätze reserviert.

Kommentieren