SCHOCK

Literat Peter Esterhazy (65) leidet an Krebs

Der international renommierte ungarische Literat Peter Esterhazy (65) teilte mit, dass er an Krebs erkrankt ist. Nähere Angaben kündigte er "früher oder später" an.

INTERVIEW: PETER ESTERHAZY
Bauchspeicheldrüsenkrebs: Peter Esterhazy © APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Der ungarische Schriftsteller Peter Esterhazy ("Harmonia Caelestis") hat bekannt gegeben, dass er an Krebs erkrankt ist. Dies geht aus einer Rede Esterhazys hervor, die bei der Eröffnung der Buchmesse im schwedischen Göteborg Ende September verlesen und am Freitag von der ungarischen Kultur-Wochenzeitschrift "Elet es Irodalom" ("Leben und Literatur") veröffentlicht wurde.

Darin erwähnt der 65-Jährige, der 2004 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurde, die Krankheit als Detail am Rande - inmitten heiter-ironischer Betrachtungen über das Wesen der Literatur. Mit seiner Krankheit begründete er sein Fernbleiben von der Buchmesse, deren Schwerpunkt diesmal Ungarn war.

"Zauber und Rätsel"

Esterhazy schrieb: "Was Literatur ist, kann ich selbst nach 45 Jahren (so lange halte ich die Feder in den Händen) schwer sagen. Was sie [die Literatur, Anm. d. Red.] nicht ist, dazu habe ich Vermutungen (ich nenne jetzt keine Namen), und auch darüber, wie sie funktioniert. Nämlich durch Zauber und Rätsel. Darüber könnte ich viel sprechen, über den Zauber, über das Rätsel. Und noch dazu wie beschwingt, wie inspiriert. Denn dies füllt mein Leben aus. (Klammer. Dies hat sich ein wenig geändert, darum bin ich nicht persönlich hier [in Göteborg, Anm. d. Red.], jetzt versucht etwas anderes mein Leben zu erfüllen, also könnte ich auch über den Bauchspeicheldrüsenkrebs beschwingt und inspiriert sprechen, was ich jetzt dem Publikum erspare, aber machen Sie sich keine Hoffnungen, früher oder später werde ich auch länger darüber sprechen, I am afraid [im Original englisch, Anm. d. Red.].) Ich setze außerhalb der Klammer fort, als ob nichts geschehen wäre."

Kommentieren