AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Journalisten-Wahl

Christian Wehrschütz ist Österreichs "Journalist des Jahres"

"Der Österreichische Journalist" kürte Korrespondent Christian Wehrschütz zum "Journalisten des Jahres" und "Die Presse" zur "Redaktion des Jahres". Christian Wetternig von der Kleinen Zeitung ist "Lokaljournalist des Jahres" in Kärnten.

Der Grazer Christian Wehrschütz berichtet seit über einem Jahr aus der Ukraine © ORF
 

Das Branchenmagazin "Der Österreichische Journalist" hat wieder die "Journalisten des Jahres" gekürt. Christian Wehrschütz, Ukraine-Korrespondent des ORF sowie der Kleinen Zeitung, wurde dabei zum "Journalist des Jahres" gewählt. Erneut über die Auszeichnung als "Redaktion des Jahres" durfte sich "Die Presse" freuen. Im Vorjahr teilte man den Titel mit dem ORF, der heuer mit dem "Standard" ex aequo auf dem 2. Rang landete.

"Er informierte unter großer Sachkenntnis und Ortskenntnis sachlich auf hohem Niveau", lobte die Jury Wehrschütz, der seit Monaten über den Ukraine-Konflikt berichtet. "Chefredakteur des Jahres" wurde Rainer Nowak von der "Presse", der damit seinen Vorjahrestitel wiederholen konnte. Auf Platz zwei landete Hubert Patterer, Chefredakteur der Kleinen Zeitung, Platz drei ging an Eva Weissenberger. Die Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten übernimmt künftig die Leitung von "News". Der Lebenswerkpreis geht an Hugo Portisch, mit weiteren Sonderpreisen wurden Fritz Jergitsch (DieTagespresse.com) für Satire, "News"-Redakteur Kurt Kuch für Engagement und Silvia Jelincic ("Fisch+Fleisch") für Innovation bedacht.

In den Ressort-Kategorien setzte sich Christian Ultsch von der "Presse" in der Außenpolitik durch. Innenpolitik-Journalist des Jahres wurde erneut Andreas Koller von den "Salzburger Nachrichten", der Preis in der Kategorie Investigation ging an Kurt Kuch von "News". Das "Profil" war mit Michael Nikbakhsh und Rainer Nikowitz bei Wirtschaft und Kolumnisten erfolgreich, die Kategorie Kultur sicherte sich Norbert Mayer ("Presse"). Der für ORF und "Kurier" tätige Karl Hohenlohe setzte sich im Bereich Unterhaltung durch und Christian Hackl vom "Standard" bei den Sport-Journalisten. Fotografin des Jahres wurde Barbara Gindl von der APA, und "Aufgefallen" sind Datenjournalist Florian Gossy sowie Helge Fahrnberger von kobuk.at. Sie landeten in dieser Kategorie ex aequo auf dem ersten Platz.

Für die einzelnen Bundesländer wurden vom "Journalist" auch heuer wieder die "Lokaljournalisten des Jahres" gewählt. Für Vorarlberg ist das Andreas Feiertag ("Vorarlberger Nachrichten"), in Tirol Christian Willim ("Kurier"), in Salzburg Karin Portenkirchner ("Salzburger Nachrichten"), in Oberösterreich Christopher Buzas ("Oberösterreichische Nachrichten"), in der Steiermark Marcel Fischer (Radio Soundportal), in Kärnten Christian Wetternig (Kleine Zeitung), in Niederösterreich Christian Trinkl ("Bezirksblätter"), im Burgenland Patricia Spieß (ORF) und in Wien Birgit Wittstock ("Falter").

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Reipsi
2
8
Lesenswert?

Gratulation

mutiger Journalist , Hut ab.

Antworten
auer47
2
9
Lesenswert?

Endlich

Einer der mit beiden Füßen vor Ort steht, kein political correctness Besserwisser und Oberlehrer mit Sendungsbewusstsein aus der gesicherten warmen Schreibstube. Haben den Journalisten gewählt ?? Eigentlich unvorstellbar

Antworten
Aristokritos
2
7
Lesenswert?

Bravo

Gratulation dem Journalisten, von dem ganze Jung-Generationen Objektivität lernen könnten und Ihnen zu Ihrer treffenden, prägnanten Würdigung; besser kann man es nicht auf den Punkt bringen.

Antworten