AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wiener Kabarettfestival im Rathaus-Arkadenhof

© APA
 

Bereits zum vierten Mal findet heuer das Wiener Kabarettfestival im Arkadenhof des Rathauses statt. Neben Viktor Gernot, dem künstlerischen Leiter des Festivals, treten von 21. bis 26. Juli u. a. auch Andreas Vitasek, Klaus Eckel und die Comedy Hirten auf. Außerdem dürfen drei Newcomer ihr Können unter Beweis stellen.

Pro Abend treten jeweils zwei Acts auf. Den Auftakt machen Gery Seidl mit seinem Programm "Bitte.Danke" und Viktor Gernot mit "Im Glashaus". Am zweiten Abend haben die Gewinner der Kabarett Talente Show die Möglichkeit, sich auf einer großen Bühne zu präsentieren. Im Vorhinein wurden 13 Finalisten in drei Vorrunden von Publikum und Jury ausgewählt. Bis Sonntag (13. Juli) kann auf Facebook (www.facebook.com/wienerkabarettfestival) für diese Finalisten gevotet werden.

Aufgrund des derzeit "knappen Votings auf Facebook und der tollen Performances unserer Finalisten" hat Sponsor Casinos Austria kurzfristig entschieden, drei statt wie vorgesehen nur zwei Gewinner des Wettbewerbs zu ermitteln, die dann nicht nur beim Kabarettfestival auftreten dürfen, sondern auch ein Preisgeld von 1.300 Euro erhalten. Zum Abschluss des Abends steht dann Thomas Stipsits mit einer "Best of"-Show auf der Bühne.

Am 23. Juli eröffnen die Comedy Hirten mit ihrem Programm "Comedy Hirten - 2014" den Abend, "Scheitz dir nix" heißt es dann bei Kabarettistin Verena Scheitz. Christof Spörk, der mit "Stierkampf" auf der Bühne steht und Klaus Eckel, der mit "Weltwundern" für Lacher sorgen will, bilden das Programm tags darauf.

Am vorletzten Abend geben Alex Kristan und Andreas Vitasek ihre Programme "Jetlag für Anfänger" und "Sekundenschlaf" zum Besten. Den Abschluss des vierten Wiener Kabarettfestivals bilden dann Heilbutt&Rosen mit "Flotter 4er" und Viktor Gernot & HisBestFriend, die den Abend mit ihrem Konzert unter dem Titel "In Full Swing" musikalisch ausklingen lassen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren