Rockendes Urgestein, schön schräg

"Da Hans und seine Saitenreißer" mit neuer CD.

 

GRAZ. Die Grazer Formation "Der Hans und seine Saitenreißer" bietet auf dem neuen Silberling "NAAA . . . wir drahn ned leiser" ihre bewährte Mischung aus eingängigen Rockklängen mit Texten, die sozialkritische Themen genauso behandeln wie Zwischenmenschliches. Lieder, angesiedelt zwischen Alkbottle und STS.

Hinter dem Hans verbirgt sich der umtriebige Allrounder Johnny Schwarzinger, der seine Werke meistens im Alleingang einspielt, live jedoch auf die Musiker Erwin Mauerhofer, Rudi Anhofer und Angelika Pudmich setzt. Schwarzinger war ab den 80er-Jahren mit den Rockbands Square und Catwalk als Bassist durchaus erfolgreich. Letztere konnten gar Charterfolge in Schweden erzielen.

Der 51-jährige Sänger, in früheren Jahren Organisator des legendären "Eggersdorfer Rockfestivals", verlegte sich als "Da Hans und seine Saitenreißer" auf Mundarttexte und erlangte mit der Single "Wecker an die Wand" etliche Rundfunkeinsätze in der Steiermark. Obendrein fungiert Schwarzinger als Musikproduzent (u. a. für den Starmania-Teilnehmer Danny D.). Schräge Ideen gehören zu seinen Stärken, also wurde die neue CD kürzlich unplugged bei Fahrten in der Grazer Schloßbergbahn Medienvertretern, Fans und zufällig anwesenden Touristen vorgestellt. SAM SCHLAGENHAUFEN

"NAAA . . . wir drahn ned leiser", bestellbar unter www.dahans.at

Kommentieren