AusbildungAb Herbst: Neues Kommunikationskolleg an der Uni Graz

Mit spannenden Inhalten und internationalen Vortragenden geht es ab Herbst im Rahmen des neuen berufsbegleitenden Kommunikationskollegs der Uni Graz durch die Welt von Instagram, Google & Co.

Wissenschaftliche Leitung: „Science Busters“-Mitglied Helmut Jungwirth und Journalistin Elisabeth Holzer © Tina Veit-Fuchs
 

Mit dem neuen Kommunikationskolleg rückt UNI for LIFE die universitäre Kompetenz im Medienbereich in den Fokus und übersetzt sie Hashtag-getreu ins 21. Jahrhundert. Helmut Jungwirth, Universitätsprofessor für Wissenschaftskommunikation und Ensemblemitglied der „Science Busters“, und die renommierte Journalistin Elisabeth Holzer haben als wissenschaftliches Leiterteam das berufsbegleitende Kommunikationskolleg gemeinsam entwickelt und werden anwendbare On- und Offline-Inhalte einer breiten Zielgruppe zugänglich zu machen.

Do it yourself

Das neue Kommunikationskolleg soll von einem „Do it yourself“-Gedanken getragen werden. In einem bislang nicht dagewesenem universitären Rahmen soll Kommunikation nicht nur gedacht, sondern in all ihren Facetten praktisch gelebt werden. „Denn um nichts anderes geht es, wenn wir erfolgreich kommunizieren wollen“, konstatiert Elisabeth Holzer, stellvertretende wissenschaftliche Leiterin des Universitätskurses.

2016 erhielt Helmut Jungwirth die erste Professur für Wissenschaftskommunikation in Österreich und gemeinsam mit ihm wird Elisabeth Holzer nun das Know-how aus redaktioneller Praxis, Wissenschaft und Forschung in einer universitären Weiterbildung bündeln. In Zeiten der Influencer und Instagrammer gehe es aber auch darum, nicht nur als Einzelperson, sondern vor allem auch als Unternehmen medial aufzuzeigen, was man kann. Das nötige Rüstzeug dafür soll der neue Universitätskurs liefern.

Berufsbegleitend

Mit Modulen rund um Social Media, Krisenkommunikation, PR, Events und Veranstaltungen setzt das dreisemestrige Kommunikationskolleg auf eine kompakte, kompetente, berufsbegleitende Weiterbildung für Informationsbeauftragte, Pressesprecher, Kommunikatoren, Start-ups, Wissenschafter und Studierende, die Zusatzkompetenzen erwerben möchten. Jungwirth: „Jede Form der Kommunikation hat ihre eigene Dramaturgie. Beispiele von erfolgreichen BloggerInnen oder Trumps ausgeklügeltes Kommunikationskonzept zeigen, wieviel Macht in Kommunikation und entsprechenden Kanälen steckt. Teilnehmer des Kommunikationskollegs sollen lernen, alle Möglichkeiten, die wir im dritten Jahrtausend zur Verfügung haben, effektiv und für ihre individuellen Bedürfnisse zu nützen.

Zum Kommunikationskolleg

Dauer: 3 Semester berufsbegleitend

Umfang: 38 ECTS

Ort: Karl-Franzens-Uni Graz

Kosten: 4950 Euro

Abschluss: zertifizierte/r Kommunikationsmanager/in

Start: 28. September (Anmeldeschluss 7. September) 2018

Mehr Infos unter: www.uniforlife.at

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.