Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Forschung aus Kärnten - FHFit für Berufseinstieg in die Steuerberatung

Der Studienzweig „Digital Tax and Accounting“ wird ab Herbst 2020 an der FH Kärnten angeboten. Dietmar Brodel spricht über das Studium und die Resonanz des „Study and Work“-Programms.

Programm starten Studierende noch früher mit der Karriere
An der FH wird neben Lehre auch Praxis geschätzt. Mit dem „Study and Work“- Programm starten Studierende noch früher mit der Karriere © 
 

An der Fachhochschule Kärnten werden immer mehr „Study and Work“-Programme angeboten. Die Nachfrage scheint gegeben?
DIETMAR BRODEL: In der Tat! Das Programm kommt sehr gut an. Es ist für Studierende und Unternehmen gleichermaßen attraktiv – aber auch für die FH Kärnten. Studierende können bereits neben der FH-Ausbildung reichlich Berufspraxis sammeln – ideal für die persönliche Entwicklung.

Auch der neue Studienzweig „Digital Tax and Accounting“ im Studienbereich Wirtschaft und Management wird ab dem Wintersemester 2020 in Kombination mit dem „Study and Work“-Programm angeboten. Wie ist die Resonanz?
Wir haben 17 Steuerberater- und Wirtschaftsprüferkanzleien mit an Bord. Und auch Bewerbungen von Studierenden liegen uns schon vor.

Was können Studierende sich von dem Studienzweig erwarten?
„Digital Tax and Accounting“ ist der sechste Studienzweig innerhalb des Studienbereichs Wirtschaft und Management und reagiert auf die Nachfrage nach gute ausgebildeten Fachkräften in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung mit Schwerpunkt Digitalisierung. Das Studienangebot wurde in Kooperation mit der Akademie der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer entwickelt.

Anmeldung

Für den Studienzweig „Digital Tax and Accounting“ im Studienbereich Wirtschaft und Management an der FH Kärnten können sich Interessierte bereits bewerben – unter www.fh-kaernten.at/dta

Wie ist das Studium aufgebaut?
Das Studium, für das sich Studierende schon anmelden können, ist ein auf sechs Semester angelegtes Bachelorstudium. Im ersten Jahr werden die Grundlagen des Wirtschaftsstudiums vermittelt. Im zweiten Jahr wird auf den studienspezifischen Inhalt eingegangen. Im dritten Jahr findet das Praxisjahr statt, das allerdings durch die Möglichkeit am „Study and Work“-Programm teilzunehmen, schon während der ersten zwei Studienjahre beginnt. Im ersten Jahr sammeln die Studierenden montags, im zweiten freitags, während des dritten Jahres und in der lehrveranstaltungsfreien Zeit nach Absprache mit den Unternehmen Praxiserfahrung.

Ist diese Arbeit auch bezahlt?
Ja, natürlich! Wie viel Studierende vom Unternehmen bekommen, wird im Vorfeld vereinbart.

FH Kärnten/Helge Bauer Brodel leitet den Studienbereich Wirtschaft und Management
Brodel leitet den Studienbereich Wirtschaft und Management © FH Kärnten/Helge Bauer

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren