AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FH KärntenEin Businessplan für die Landwirtschaft

Zum ersten Mal richtete sich ein Seminar der FH speziell an 15 ausgewählte landwirtschaftliche Betriebe. Sie entwickelten neue Einkommensquellen und Zukunftsideen.

Peter Granig leitete den Lehrgang
Peter Granig leitete den Lehrgang © FH/Helge Bauer
 

Die Veränderungen, die auf die Landwirtschaft zukommen, sind vielfältig: neue Ernährungsgewohnheiten, Umweltauflagen oder Gesellschaftsentwicklungen. Um besser schon jetzt als später darauf zu reagieren, hat sich die Kärntner Landwirtschaftskammer um hilfreiche Partner umgesehen – und einen in der FH Kärnten gefunden.

Ein Ergebnis dieser Partnerschaft ist die Seminarreihe „Von der Idee zum Geschäftsmodell“, die 15 landwirtschaftliche Betriebe an der FH besucht haben. Geleitet wurde das Seminar von FH-Rektor Peter Granig in seiner Funktion als Innovationsforscher: „Die Landwirtschaft ist eine äußerst dynamische Branche. Sie hat gute Chancen, die sprunghaften Veränderungen zu meistern, zukunftsfit zu werden und die Ertragskraft zu steigern – wenn sie sich für Innovationen öffnet.“ Themen waren dementsprechend neue Einkommensquellen für bäuerliche Betriebe und die Erarbeitung von Businessplänen. Die beiden Referenten Peter Granig und Josef Tuppinger widmeten sich im Seminar aber auch den Besonderheiten des Familienbetriebs.

„Dieser Aspekt unterscheidet den bäuerlichen Betrieb vom reinen Wirtschaftsunternehmen. Man muss immer die gesamte Familie berücksichtigen und einbeziehen“, sagt Granig. Die erfolgreiche Pilotseminarreihe wird von der LK und FH Kärnten fortgeführt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren