AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Alpen-Adria-UniversitätTop-Unternehmen vergeben Stipendien

300 Euro monatlich gibt es für Master-Studierende, die sehr gute Noten, gute Jobchancen und außeruniversitäres Engagement vorweisen. Stadt und Wirtschaft sponsern.

Theresa Kaaden nimmt Anmeldungen entgegen
Theresa Kaaden nimmt Anmeldungen entgegen © KK/Alpen-Adria-Universität
 

Fachkräftemangel in der IT- und Technikbranche, Abwanderung von qualifizierten jungen Menschen aus Kärnten. Die Probleme für die heimische Wirtschaft liegen auf der Hand – mit dem ab Herbst startenden „Klagenfurt-Stipendium“ soll eine Trendwende eingeleitet werden: Im Wintersemester werden erstmals Bachelorabsolventen primär in technischen und wirtschaftlichen Fachbereichen gefördert.

Und zwar mit 300 Euro monatlich für die Dauer eines zweijährigen Masterstudiums an der Uni Klagenfurt. Das Geld kommt zu gleichen Teilen von der Stadt Klagenfurt und von Privaten oder Unternehmen, die einen Beitrag zur Standortstärkung leisten wollen. „Hervorragende Studienleistungen, gesellschaftliches Engagement und Aussichten auf einen Arbeitsplatz sind die Kriterien für die Vergabe des Stipendiums“, sagt Theresa Kaaden, die das Projekt aufseiten der Alpen-Adria-Universität abwickelt. Drei Viertel der Stipendien sind für den wirtschaftlich-technischen Bereich reserviert. Die Stipendiaten erhalten dabei nicht nur Geld, sondern auch Mentoring und Begleitung der Förderer – bis hin zu Praktika und Forschungsmöglichkeit.

Für das kommende Studienjahr ist der Stipendientopf bereits vollgefüllt, zwölf Stipendien sollen damit jährlich angeboten werden. Die Bewerbungsphase für Studierende läuft noch bis 31. August. Infos auf
aau.at/klagenfurtstipendium.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren