AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Alpen-Adria-UniversitätNeuer Blick auf Mensch und Maschine

Science, Technology & Society Studies befasst sich mit der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen durch technische Innovationen. Ein Student berichtet.

Erst FH, jetzt Uni: Franz Steiner
Erst FH, jetzt Uni: Franz Steiner © KK
 

Kulturwissenschaftler, Historiker, Betriebswirtschaftler und Techniker – es ist ein bunter Mix an Disziplinen, aus denen die Studierenden des Masterstudiums Science, Technology & Society Studies kommen. Nicht weniger interdisziplinär sind auch die Inhalte, die dieses Programm für Wissenschafts- und Technikforschung im Angebot hat.

„Wir beschäftigen uns mit komplexen Themen, bei denen es wichtig ist, viele verschiedene Zugänge einzubeziehen“, sagt Franz Steiner. Er studiert das Fach seit Oktober 2017 und hat davor eine technische Ausbildung an der FH Technikum Wien gemacht. Als er danach im Bereich der industriellen Roboterentwicklung tätig war, drängten sich ihm Fragen zum Verhältnis von Mensch und Maschine auf – wie gehen Menschen mit Technik um, welche Auswirkungen haben neue Entwicklungen auf Gesellschaft und Politik?

Insgesamt vier Semester Zeit haben Studierende von Science, Technology & Society Studies, um sich diesen und anderen Fragen zu nähern. Der Abschluss ermöglicht Einsatzgebiete wie Technikfolgenabschätzung, Politikberatung, technische Kommunikation oder Forschung. Voraussetzungen für das Studium sind geistes- und kulturwissenschaftliche oder sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Bachelorabschlüsse. Techniker und Naturwissenschaftler sind ebenso willkommen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.