Alpen-Adria-UniversitätNeues Doktoratsprogramm am Start

„Health, Science and Social Responsibility Communication and Management“ wird in Kooperation mit der KABEG ab dem Wintersemester an der Uni Klagenfurt angeboten.

Ralf Terlutter ist der Sprecher des neuen Doktoratsprogramms
Ralf Terlutter ist der Sprecher des neuen Doktoratsprogramms © KK/Alpen-Adria-Universität/Riccio
 

Ab dem Wintersemester gibt es an der Uni Klagenfurt das Doktoratsprogramm „Health, Science and Social Responsibility Communication and Management“ in Zusammenarbeit mit der KABEG. Involviert sind die Institute für Unternehmensführung, Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Psychologie. Zudem können auch Mediziner der KABEG als Lehrpersonen, Auskunftspersonen und Zweitbetreuer auftreten.

„Globale Entwicklungen wie die stark steigende Lebenserwartung und Ressourcenknappheit haben dazu geführt, dass sowohl der Gesundheitsbereich als auch soziale Verantwortung sowie deren Kommunikation und Implementierung im Bereich des Managements an Bedeutung gewinnen“, weiß Ralf Terlutter, Sprecher des Doktoratsprogramms. Aus diesem Grund ist HSSCM interdisziplinär ausgerichtet. Das Programm vermittelt den Teilnehmern profunde Fähigkeiten über Kommunikation und Management im Gesundheitsbereich und stärkt sie für die Übernahme sozialer Verantwortung. Die Studierenden werden befähigt, wissenschaftliche Erkenntnisse im Gesundheitsbereich etwa in Journalen an die Öffentlichkeit weiterzutragen.

Die Studiendauer beläuft sich auf drei Jahre. Gelehrt wird in Deutsch und Englisch.

Infos unter www.aau.at. Bewerbungen für das Programm sind ab sofort möglich.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.