Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kleine WappenkundeWappen Eberndorf: Unbefleckt aus dem Barock

Eberndorfs Wappen ist eng mit der Geschichte des Stifts verknüpft. Das Einhorn ist ein barockes Symbol. Es steht in der christlichen Symbolik der Barockzeit für die Jungfräulichkeit Marias.

Gegründet von den Augustiner-Chorherren, ausgebaut von den Jesuiten: Das Stift Eberndorf ist heute Verwaltungszentrum und Bühne für Sommerspiele © Elisabeth Peutz
 

Im Jahr 1866 war Eberndorf die flächenmäßig größte Gemeinde Kärntens. Dieser Titel hielt allerdings nur zehn Jahre, denn dann spalteten sich Globasnitz, Sittersdorf und Rückersdorf als eigene Gemeinden wieder ab. Ein offizielles Wappen wurde Eberndorf erst knapp hundert Jahre später, 1960, verliehen. Die Ursprünge des weißen Einhorns reichen aber viel weiter in die Vergangenheit zurück.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.