Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuhaus, Griffen, Bad Eisenkappel, BleiburgVom Had’nherbst bis zum Kunstsymposion am Wochenende

Veranstaltungen am Wochenende sollen wie geplant über die Bühne gehen. Die aktuellen Corona-Regeln werden überall eingehalten. Darauf legen auch die Veranstalter großen Wert.

Aus Buchweizen werden beim Had´nfest feine Gerichte gezaubert © nata_vkusidey - Fotolia
 

Am Wochenende finden im Bezirk Veranstaltungen statt, die unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln wie geplant über die Bühne gehen sollen. In der Gemeinde Neuhaus findet bei den Gasthäusern Luckner (Schwabegg), Hafner (Oberdorf), Hartl (Neuhaus) und Sternjak (Pudlach) sowie bei der Neuhauser Stub’n und beim Kaufhaus Schuler-Glawischnig (Neuhaus) am 19. und 20. September jeweils ab 11 Uhr der Had’nherbst statt. Die Wirte kochen aus, es gibt Standln der regionalen Produzenten. Am 19. September führt eine Had’nwanderung durch das Natura-2000-Gebiet Motschula. Treffpunkt: 10 Uhr, Dorfplatz (Schönwetter).
Ein internationales Kunstsymposion wird am 20. September im Kulturzentrum Griffen eröffnet. Bis 27. September kann man hier täglich von 9 bis 17 Uhr Corinna Hehn, Alfred Stampfer, Manfred Mörth, sowie Rudí Benétik aus Österreich, Claudio Foradori, und Pope aus Italien, Luka Popiè aus Slowenien und Zuzana Kaliòaková aus der Slowakei bei der Arbeit zuschauen. Am 26. September gibt es um 19 Uhr eine Vernissage. „Die Räumlichkeiten sind groß genug, um alle Abstandsregeln einzuhalten“, sagt Elias Hribernik von „Kultur Event Verein Griffen“.
Maximal 100 Besucher werden bei Gedenktreffen und Ausstellungseröffnung „Das Sterben der Rotarmisten in Kärnten“ am 20. September am Peršmanhof in Bad Eisenkappel erwartet. Vorkehrungen, dass diese Gästezahl nicht überschritten wird, wurden getroffen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren