Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mehr Platz für KroatentreffenEhrenzug will weiteres Feld in Bleiburg kaufen

Kaufvertrag für ein 1,8 Hektar großes Grundstück liegt vor. Wegen Corona entfällt das umstrittene Treffen heuer. Der kroatische Botschafter legt heute einen Kranz nieder.

Jährlich kommen tausende Besucher zum Kroatentreffen auf das Loibacher Feld
Jährlich kommen tausende Besucher zum Kroatentreffen auf das Loibacher Feld © KLZ/Markus Traussnig
 

Was viele Politiker und Vereine in den vergangenen Jahren gefordert haben, und wozu sich die Behörden rechtlich außer Stande gesehen haben, hat heuer Corona geschafft. Das umstrittene, sogenannte Kroatentreffen am Loibacher Feld in Bleiburg wurde abgesagt. Als Art „Light-Version“ des Gedenkens wird heute der kroatische Botschafter in Unterkärnten erwartet. Er soll am Friedhof Unterloibach einen Kranz niederlegen. Die Polizei hat ebenfalls ihr Erscheinen angekündigt. 

Kommentare (2)

Kommentieren
rahuder
1
4
Lesenswert?

Typisch

Zu weit weg von Wien, um auch auf etwas anders zu denken als Corona
Propaganda abhalten. Dieses Treffen gehört Verboten, wär der Wunsch
vieler Menschen. Sie können ja in Kroatien feiern so viel sie wollen.
Das sind nur Unruhestifter
Wann werden unsere Politiker aus den Dornröschenschlaf erwachen???

Amadeus005
1
6
Lesenswert?

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass ab dem Grenzübertritt

14 Tage Quarantäne anstehen. Direkt und ohne Zwischenstopp.