AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EberndorfDoppelt so viel Platz für Grünschnitt in Hart

Die umstrittene Kompostieranlage in Hart wird auf 600 Kubikmeter vergrößert. Weiters wird auch die Nachmittagsbetreuung in der Volksschule Eberndorf ausgebaut.

Durch die Kompostierung entsteht wertvoller Humus © Privat
 

Vor der Errichtung der Kompostieranlage in Hart kam es zu Protesten und zur Bildung einer Bürgerinitiative. Befürchtet wurde eine starke Geruchsbelästigung. Durch die Anlage entsteht aber wertvoller Humus. Im jüngsten Gemeinderat wurde nun einstimmig entschieden, dass man die Kompostieranlage von bisher 300 Kubikmeter auf 600 Kubikmeter vergrößert.

Die Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt hat für die Anlage, die vom Biohof Peter Kuschnig betrieben wird, sowohl die naturschutz- als auch die gewerberechtliche Bewilligung erteilt. Die Kosten für die Kompostierung ohne Bauhofkosten werden jährlich rund 17.000 Euro betragen. „Die Anlage ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz“, sagte Bürgermeister Gottfried Wedenig. Die Sammlung erfolge in Boxen auf dem Bauhof. Der Entschädigungspreis von 15 Euro pro Kubikmeter bleibt für die Gemeindebürger unverändert.

Erweiterung der Nachmittagsbetreuung

Beschlossen wurde auch eine Erweiterung der Nachmittagsbetreuung der Volksschule Eberndorf. Für die Betreuungsgruppe mit ganztägiger Schulform werden im Foyer des Direktionsbereiches mobile Möbel aufgestellt. Wegen der sinkenden Schülerzahlen und der drohenden Schließung der Volksschule Edling wurde die Erarbeitung eines Schulstandortkonzeptes für die gesamte Gemeinde einstimmig beschlossen.

Ein Schwerpunkt der Sitzung bildete die Auftragsvergabe des neuen Tanklöschfahrzeuges TLF 4000 mit Zusatzausstattung für die Freiwillige Feuerwehr Eberndorf in der Gesamthöhe von 390.000 Euro.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.