AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GlobasnitzAuf den Spuren des frühen Christentums im Jauntal

Im Pilgermuseum in Globasnitz und auf dem Hemmaberg sind sensationelle archäologische Funde zu sehen. Sie geben Einblick ins Leben vor 1500 Jahren und dokumentieren den Alltag der Menschen von damals.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Immer wieder werden rund um den Hemmaberg bedeutende archäologische Funde zutage gefördert © Dragy
 

Vor zwei Jahren setzte ein Skelettfund auf dem Hemmaberg bei Globasnitz die archäologische Fachwelt in Erstaunen. Bei Ausgrabungen stießen Wissenschafter auf das Grab eines Mannes, der bereit vor 1500 Jahren eine Fußprothese aus Holz getragen hatte. Damit wurde die bislang älteste Fußprothese Europas entdeckt. Ausgestellt ist sie im Pilgermuseum in Globasnitz, das bis 15. Oktober von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr geöffnet ist.
Das museale Kleinod, dessen wissenschaftlicher Leiter Franz Glaser ist, präsentiert – verteilt auf drei Ebenen – auch Funde der Ausgrabungen vom nahen Hemmaberg, dessen frühchristliche Kirchen ebenfalls einen Besuch wert sind. Darüber hinaus beherbergt das Haus Fundstücke aus einem ostgotenzeitlichen Gräberfeld, die wertvolle Rückschlüsse auf Lebensweise, Grabriten oder Todesursachen der Menschen geben, die vor rund 1500 Jahren hier gelebt haben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren