BleiburgStöpsel-Aktion: Elias erhält 15.000 Euro für Therapien

Verein Edinost aus Bleiburg sammelt Plastikverschlüsse und unterstützt damit notleidende Menschen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Boris Sturm, Initiator der Hilfsaktion,  Julia Prantl und Edinost-Obmann Matej Trampusch (von links)
Boris Sturm, Initiator der Hilfsaktion, Julia Prantl und Edinost-Obmann Matej Trampusch (von links) © Rosina Katz-Logar
 

Der Slowenische Kulturverein Edinost aus Bleiburg/Pliberk wird den bei einem Badeunfall schwer verunglückten Elias im Rahmen seiner Aktion „Nachbarschaftshilfe kennt keine Grenzen – Sosedska pomoč ne pozna meja“ mit 15.000 Euro unterstützen. Das Geld soll in Therapien investiert werden. Gestern trafen sich Matej Trampusch, Obmann des Kulturvereines Edinost, Boris Sturm, Initiator der Stöpsel-Sammelaktion und Elias Mutter Julia Prantl erstmals in Einersdorf. Die Mutter berichtete vom Gesundheitszustand ihres Sohnes, der in einer Reha-Klinik in Bayern behandelt wird.

Wir sind für die Hilfe sehr dankbar.

Julia Prantl, Mutter

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!