KühnsdorfVerladebahnhof nimmt konkrete Formen an

Econsult stellte in St. Kanzian Konzept vor. Bis spätestens 2018 muss eine Betreibergesellschaft stehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jürgen Schrampf von der Econsult (links) präsentierte das Entwicklungs- und Betreiberkonzept; zurzeit werden noch an drei Tagen die Woche am Bahnhof Kühnsdorf Güter verladen © Hubert Budai
 

Seit Jahren kämpft die Region für einen Güterverladebahnhof in Kühnsdorf, um den Interkommunalen Gewerbepark (IGP) an die Koralmbahn anschließen zu können und verkehrstechnisch nicht ins Abseits zu geraten. Fix ist, dass mit der Betriebsaufnahme der Koralmbahn die ÖBB-Tochter Rail Cargo aus der Güterbeförderung in der Region aussteigen wird, weil die zu bewegenden Tonnagen zu gering sind.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!