Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stille Heldin VölkermarktFranciska Kežar: "Was man gibt, bekommt man zehnfach zurück"

Franciska Kežar engagiert sich seit vier Jahren freiwillig im Caritashaus "Gregorhof" in Bad Eisenkappel und malt, bastelt und turnt mit den Bewohnern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Geht es nach Franciska Kežar, wird sie die Bewohner im "Gregorhof" noch lange besuchen © Simone Jäger
 

Zeit ihres Lebens hatte Franciska "Fany" Kežar (71) aus Leppen/Lepena immer mit Menschen zu tun. 35 Jahre lang war sie Assistentin in der Ordination des Arztes Peter Smolnig in Sittersdorf. Nach ihrer Pensionierung war sie mit Bauarbeiten an ihrem Haus beschäftigt, in dem sie mit ihrer Tochter und ihrer Enkelin lebt. "Als die Arbeiten beendet waren, habe ich zuerst einmal durchgeschnauft, aber dann haben mir die Menschen wieder sehr schnell gefehlt", erinnert sich die gebürtige Slowenin, deren Großvater aus Diex stammte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.