Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntnerin des TagesRomana Zablatnik ist Special Olympics-Persönlichkeit des Jahres

Der Titel „Special Olympics-Persönlichkeit 2018“ geht an die Unterkärntnerin Romana Zablatnik. Dieser Titel wurde das erste Mal bei der Sportler Gala verliehen.

© Gepa/Christian Walgram
 

"Das Schwimmen hat mein Leben verändert“, ist sich Romana Zablatnik (28) aus Gallizien sicher. Das alleine ist bereits ein Sieg. Ein sehr persönlicher. Mittwochabend kam noch ein schöner Pokal dazu. Die junge Frau wurde bei der feierlichen Gala im Foyer der Wiener Marx-Halle zur „Special-Olympics-Persönlichkeit 2018“ gekürt. Eine Ehre, die die Unterkärntnerin rührt: „Ich konnte schon die Nominierung kaum glauben. Es war eine sehr große Überraschung. Und sehr aufregend, mit den großen Stars in einem Raum zu sein.“ Besonders freute sie sich, die Kärntner Snowboarderin Anna Gasser zu treffen.

Durch die Auszeichnung ist die ehrgeizige Sportlerin noch motivierter, ihre Leistungen zu zeigen. Bisher erzielte sie bereits drei Mal Gold bei den diesjährigen Nationalen Special Olympics in Vöcklabruck, sie wurde zwei Mal Österreichische Staatsmeisterin, holte Gold bei den Internationalen kroatischen Meisterschaften und gewann mehrmals die Kärntner Meisterschaften.

Vor vier Jahren mit dem Schwimmen begonnen

Umso erstaunlicher, dass sie mit dem Schwimmen erst vor vier Jahren begonnen hat. Ein Zufall begeisterte sie für die Sportart. Mutter Katherine Zablatnik, Lehrerin an der HLW in St. Veit, nahm ihre beiden mental beeinträchtigten Töchter zu einem Schwimmkurs der Schule mit. Da entdeckte sie das Talent der Mädchen. Romana zählt mittlerweile zu den besten österreichischen Schwimmerinnen im Behindertensport. „Es ist ein Genuss, zu sehen, wie die Kinder Fortschritte machen. Es ist unglaublich, wie sie sich seitdem auch motorisch verbessert haben. Am schönsten sind aber die Gemeinschaft und die vielen Freunde, die sie durch den Sport gewinnen konnten“, ist die Mutter stolz. 

Romana Zablatnik mit Anna Gasser Foto © Gepa

Trainiert wird mit Gernot Kucher und Karl-Heinz Bürger zwei bis vier Mal in der Woche in Klagenfurt, im Sommer auch gerne am Klopeiner See. Zuerst gründete die Mutter selbst einen Verein, mittlerweile sind die Töchter beim Schwimmverein Klagenfurt integriert. Der Erfolg und der Spaß am Sport stecken an, denn die Sektion hat mit drei Schwimmern begonnen, mittlerweile trainieren 16 Personen mit Beeinträchtigung im Klagenfurter Verein.

Zur Person

Romana Zablatnik ist die Special Olympics-Persönlichkeit 2018. Sie wurde vom Verein „Special Olympics - Herzschlag Kärnten“ nominiert. Die Wahl trafen österreichische Sportjournalisten.
Erfolge. Drei Mal Special Olympics Gold, zweifache Staatsmeisterin. Disziplinen: Rücken, Delfin, kraulen und Freistil.

Wenn Romana Zablatnik nicht im Schwimmbecken ihre Runden dreht, arbeitet sie im Kindergarten von Gallizien in der Küche. „Ich liebe meine Arbeitsstelle, meine Chefin und meine Mitarbeiterinnnen“, sagt sie.
Ihr nächstes großes Ziel ist die Teilnahme an den Special Olympics Winterspielen 2020 in Villach. Allerdings in der Disziplin „Tanzen“. Denn auch Musik gehört ihrer Leidenschaft.

Sporthilfe-Gala: Die schönsten Bilder

GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
1/40

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren