Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NeuerscheinungHase Henri ist der Star in einem neuen Villacher Kinderbuch

Unter dem Titel „Die große Suche des kleinen Hasen Henri“ publizierte der Villacher Magistratsdirektor ein Kinderbuch. Die Illustrationen stammen von der Wernbergerin Verena Schellander.

Schellander entwarf die Figuren zum Kinderbuch; Herzeg schrieb den Text © Weichselbraun (2)
 

Es war einmal ein Hase, der nicht einmal wusste, wonach er suchte und doch reichlich fündig würde. „Die große Suche des kleinen Hasen Henri“ ist der Titel eines neuen Villacher Kinderbuches, erschienen im Juli im Drava Verlag. Idee und Text stammen vom Villacher Magistratsdirektor Christoph Herzeg (38). „Das Buch erzählt die Erlebnisse des kleinen Hasen Henri, der eben nicht weiß, wonach er sucht. Um dennoch zu finden, macht er sich auf den Weg in den Wald, wo er einen Frosch, einen Maulwurf und eine Eule trifft. Alle helfen sie ihm bei seiner Suche und letztlich hat Henri mehr gefunden als er ursprünglich gesucht hat“, gibt der Jurist und Familienvater Einblicke in sein erstes Kinderbuch, in dem viel aus seinem Privatleben einfließt. Sein zweites Kind, Sohn Henri, war Anlass, das Buch zu verfassen. „Über Wochen ist beim Ins-Bett-bringen meiner Tochter die Geschichte des kleinen Hasen Henri entstanden“, sagt Herzeg.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.