AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Villach-UmlandBauboom in der Region lässt Preise ansteigen

Nachfrage nach Immobilien und Baugründen in den Gemeinden Finkenstein und Wernberg ist bereits größer als das Angebot. Infineon und Autobahnvollanschluss als Motor. Aktueller Preisspiegel folgt im April.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Immer mehr junge Menschen wollen sich jetzt den Traum vom Eigenheim erfüllen (Archivbild) © (c) Jürgen Fälchle - stock.adobe.com
 

Während der aktuelle Immobilienspiegel der Wirtschaftskammer noch auf sich warten lässt, gibt der für das Jahr 2020 erstellte Flächenwidmungsplan der Gemeinden schon einen Einblick in einen Bauboom, der zur Herausforderung wird. Vor allem in den stadtnahen Umlandgemeinden wie Wernberg und Finkenstein ist die Nachfrage nach Baugründen und Immobilien inzwischen höher als das Angebot. In beiden Gemeinden gibt es – gegen den Trend – bereits weniger verfügbare als gewünschte Bauparzellen.

Kommentare (6)

Kommentieren
SafronSid
0
6
Lesenswert?

???

Ob das die Bürgermeister schaffen?- Den richtigen Weg durch die Mühlen zwischen Wähler, Betongeld, Zersiedlung, Versiegelung, Wildbachverbauung, Roten Zonen und und und?

Ortstrennungen erhalten, Ackerflächen bewahren- schlau Ortszentren schaffen und nicht Wohnwüsten ist angesagt- da bräuchte es Profihilfe vom Land & Bund beim Umwidmen... sonst zerstören sich diese Gemeinden Raumplanerisch wohl komplett.

Antworten
Boss02
2
6
Lesenswert?

SPÖ Bgm Albel....

.......verscherbelt Grund des Steuerzahlers in Villach um 100,— zb Ressenig, aber Achtung es gibt genügend Bsp in der Vergangenheit das sich hier dafür Politiker nun verantworten müssen Hr Bgm Albel !

Antworten
umo10
5
0
Lesenswert?

Politische Weitsichtigkeit gefragt

Gerade jetzt ist es wichtiger denn je, dass Politiker sich vorher anschauen, wo brauche ich Infrastrukturgrundstücke um das enorme Wachstum von Villach- und Villach Land perfekt zu vernetzen! Zusätzliche Schienen für den Ausbau der erneuerbaren Energie BAHN, jetzt noch utopisch aber bald wohl ein muss; der Tunnel von tschinowitz durch die Dobrova nach Finkenstein...

Antworten
Angelika1953
0
1
Lesenswert?

enormes Wachstum?

Die Bevölkerung von Villach Stadt wächst bis 2040 lt. aktueller Bevölkerungsprognose leicht um ca. 5% und zwar ausschließlich durch den Zuzug von Ausländern. Die Geburtenbilanz ist in Villach deutlich negativ. Villach Land wächst gar nicht, sondern schrumpft bis 2040 um voraussichtlich ca. 3%. Sollte also keine allzu große Herausforderung für die Infrastruktur sein.

Antworten
umo10
0
4
Lesenswert?

Ausländer ja

In der Fa Infineon arbeiten 65 Nationalitäten: Iraker, Iranerinnen, Senegal, Kongo, Chinesen, Marokkaner.... und alle wohnen sie mit ihren Familien in Villach und Umgebung. Wo ist dein Problem? Glaubst du wirklich, diese Weltfirma könnte mit Kärntnern allein überleben? Und ich spreche aus Erfahrung 99,9% herzliche Menschen

Antworten
Angelika1953
0
3
Lesenswert?

Ausländer ja

Das war auch nicht negativ gemeint. Es ist sogar überaus positiv und wichtig für Villach und für ganz Kärnten. Es sollte nur zeigen, dass Villach nur durch diesen Zuzug überhaupt wächst und das das Bevölkerungswachstum insgesamt nicht so groß ist, dass irgendwelche neue große Tunnelprojekte notwendig wären...

Antworten