AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Bombendrohung in ArnoldsteinErich Kessler: "Wir lassen uns nicht einschüchtern"

Nach der zweiten Bombendrohung ist die Verunsicherung in der Marktgemeinde Arnoldstein groß. Bürgermeister Erich Kessler (SPÖ) spricht als direkt Betroffener über Sorgen, Verdachtsmomente und die Ermittlungen der Polizei.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Arnoldsteins Bürgermeister Erich Kessler ist nach der Bombendrohung besorgt
Arnoldsteins Bürgermeister Erich Kessler ist nach der Bombendrohung besorgt © KLZ/Jandl
 

Am Dienstag gab es bereits die zweite Bombendrohung, wie haben Sie geschlafen?
ERICH KESSLER: Recht kurz, man ist damit beschäftigt, was da los. Die Situation ist unangenehm. Man hat Sorge um seine Familie, um die Bediensteten und um die beiden Vizebürgermeister, die ja auch bedroht wurden. Natürlich denkt man auch darüber nach, welche Motive und Absichten der- oder diejenige verfolgt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren