AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Villach-WarmbadAnrainer mit wenig Verständnis für Baumrodung

3000 Quadratmeter Wald fielen dem geplanten Gehweg zum Naherholungsgebiet Opfer. Das sorgt für Unmut.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In Warmbad wurden nahe der neuen Wohnanlage die Bäume gefällt © kk
 

Schon vor einigen Monaten fürchteten Warmbader einen Eingriff in die Natur. Sie sehen sich in den jüngsten Rodungsarbeiten zwischen der Dr.-Walter-Hochsteiner-Straße und der Judendorfer Straße in Villach bestätigt. Dort soll im Rahmen eines Wohnprojekts ein Gehweg errichtet werden. Primär um die Bewohner der 58 Wohneinheiten, die derzeit dort errichtet werden, an das Naherholungsgebiet anzubinden. Dafür fielen knapp 3000 Quadratmeter Wald. Dieter Weber, ein Warmbader in sechster Generation, ist nicht der einzige, der sich ärgert: „Das ist eine ganz ,tolle’ Leistung, nur um einen bequemen Weg zum Maibachl zu errichten und mehr Sonne für die Wohnanlage zu haben. Für das Ortsbild ist das eine Schande.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren