AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachGesamtes Inventar des Hotel Post wird versteigert

Das Traditionshotel-Hotel Post am Villacher Hauptplatz wird ab 3. Februar für eine umfassende Sanierung geschlossen. Die neuen Eigentümer wollen Konzept ändern. Mehrere 100.000 Euro werden investiert.

Das Hotel Post trägt seit der Neuübernahme nicht mehr den Namen Romantikhotel
Das Hotel Post trägt seit der Neuübernahme nicht mehr den Namen Romantikhotel © KLZ/Holzfeind
 

Nach der Übernahme des Traditions-Hotels Post am Villacher Hautplatz machen die neuen Eigentümer nun Nägel mit Köpfen. Wie bereits angekündigt, wird im Frühjahr die umfassende Sanierung des 110 Betten-Hotel stattfinden.

Das gesamte Inventar des Hotels wird derzeit auf der Internet-Plattform Cavinnash zur Versteigerung angeboten. Zum Verkauf stehen sowohl der Rezeptionsverbau, als auch die gesamte Einrichtung der Zimmer und des Frühstückraumes sowie der Küche. Darunter findet sich auch Kurioses, wie ein historischer Feueralarm mit Bronzeglocke oder ein alter Briefkasten, der unmittelbar mit dem Namen des Hotels in Verbindung steht. 1552 wurde das Gebäude unter dem Titel "Haus am Platz" erbaut, später war es auch Standort der Post. Seit 1748 beherbergte es unter dem Namen "Post" zahlreiche Gäste aus aller Welt, darunter auch bekannte Persönlichkeiten wie David Hasselhoff, Udo Jürgens und die schwedische Königsfamilie.

Das gesamte Inventar wird versteigert Foto © KK/Screenshot Cavinnash

"Wir gestalten das Erdgeschoß neu und werden die Zimmer adaptieren", sagt Eigentümer Andreas Hofmayer. Mehrere 100.000 Euro werden in die Sanierung fließen. Damit die Arbeiten in Ruhe über die Bühne gehen können, wird das Hotel ab 3. Februar geschlossen. Ende März, spätestens Anfang April ist die Wiedereröffnung geplant. Da könnte auch schon das neue Gesamt-Konzept, das die Betreiber bisher noch geheim halten, präsentiert werden. Wie berichtet soll das Hotel nicht nur ein neues Design, sondern auch einen neuen Namen bekommen. Der Zusatz Romantikhotel wurde im Vorjahr bereits gestrichen. "Das Hotel wird ein neues Design bekommen, das die altehrwürdige Geschichte des denkmalgeschützten Hauses mitnehmen wird. Die Ausstattung wird hochwertig mit viel Leder und Holz", verrät Hofmayer.

Der Veldener Hotelier hat das Hotel am 1. September 2018 gemeinsam mit dem Villacher Hoteleinrichter Hansjörg Kofler übernommen. Hofmayer gilt als erfahrener Hotelier. Er ist unter anderem Geschäftsführer der Hotels Parks und Rocket Rooms in Velden und arbeitet im familieneigenen Hotelimperium der Hinteregger-Gruppe am Katschberg mit. Zuletzt verzeichnete das Vier-Sterne Hotel "Post" in Villach jährlich zwischen 19.000 und 21.000 Nächtigungen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.