AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachSein Blog gehört zu den ältesten in Österreich

Auf „schlagloch.at“ bloggt der Villacher Franz Supersberger seit 2003 literarische Texte. Damit gehört sein Blog zu den ältesten in ganz Österreich.

Franz Supersberger: „Das Leben ist voller Schlaglöcher“ © Kleinrath
 

Als der Villacher Franz Supersberger 2003 mit dem Bloggen begann, wusste kaum jemand hierzulande, was ein Blog ist. Mittlerweile gibt es in Österreich tausende Blogger, die regelmäßig über Reisen, Kulinarik, Technik oder Alltägliches schreiben. Supersberger gehört laut der Plattform www.blogheim.at, wo 2500 Bloggs registriert sind, zu den „ältesten“ Bloggern Österreichs. Er hat allerdings einen anderen Zugang. „Ich arbeite Beobachtungen, die ich unterwegs mache, literarisch auf. Wenn ich durch eine Stadt flaniere, im Zug sitze oder mit dem Fahrrad fahre, hole ich immer wieder mein Notizbuch heraus und schreibe mit. Nachmittags sitze ich hinterm PC und verarbeite das gesammelte Material“, so der Netzliterat, der bereits Notizbuch Nummer 233 parat hält.

Seine Blogeinträge handeln etwa von Internetmüllverbrennungsanlagen, verschmutzten Bahntoiletten oder ganz aktuell: der Reform der Sozialversicherungsträger. Als Blogger der alten Schule distanziert sich der Querdenker von gewinnorientierten Blogseiten. „Vor allem junge Blogger möchten ihre Posts zu Geld machen. Das finde ich schade, weil es der eigentlichen Idee widerspricht. Auf meiner Internsetseite schlagloch.at gibt es keine Werbung“, erklärt Supersberger.

Seit 1970 veröffentlicht er in Literaturzeitschriften. Einige seiner Blogs sind in seinen Büchern Bruchstellen und Wahrnehmungen beim Überqueren der Straße erschienen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren