RoseggLindenallee soll saniert werden

Bürgermeister und Eigentümer brachten Resolution beim Land ein. Jetzt soll geprüft werden.

Die Allee beim Schloss ist denkmalgeschützt © Daniel Raunig
 

Mit einer Resolution forderten Franz Richau, Bürgermeister von Rosegg (BGM) und Stefan Liechtenstein, Eigentümer der Lindenallee in der Gemeinde, jetzt die private Sanierung der 200 Jahre alten Bäume. Fünf mussten wegen der allgemeinen Gefährdung der Sicherheit bereits gefällt werden, der Naturdenkmalschutz verhinderte bislang die Erneuerung der Bäume.

Der Eigentümer will die Allee jetzt auf eigene Kosten sanieren, wenn das nicht möglich ist, soll das Land die Haftung übernehmen. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis herabfallende Äste der morschen Bäume Unheil anrichten. Nichts tun dürfen, aber zahlen, wenn etwas passiert, kann nicht sein. Ich verstehe die Eigentümer“, stimmt Landesrat Christian Benger (ÖVP) zu. Die Resolution wurde gestern an Umweltreferent Rolf Holub (Grüne) übermittelt, der Sachverhalt soll geprüft werden.
Die historische Allee wurde ab 1772 angelegt. Seit 1942 steht sie unter Naturdenkmalschutz.

Kommentieren