Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Public ViewingVillacher Gastronom plant fußballfreie Zone

Die Stadt lädt zum Fußballschauen in diverse Sitzgärten. Bei Bedarf unterstützt das Villacher Stadtmarketing Gastronomen mit Leihgeräten. Marcus Frohnwieser von der Anna Neumann Bar am Hauptplatz verzichtet gleich ganz darauf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Anna Neumann Bar soll zur fußballfreien Zone werden © (c) Weichselbraun Helmuth
 

Unter dem Motto "Gemma Fußball schaun" setzt die Stadt Villach auf eine dezentrale Lösung und entscheidet sich gegen ein Massen-Public-Viewing, wie es in Klagenfurt passieren wird. Mit dem aus dem letzten Jahr bekannten "Wohnzimmer-Konzept" sollen in mehreren Gastgärten von Villacher Gastronomen Live-Übertragungen der Spiele stattfinden.

Kommentare (1)
Kommentieren
pink69
1
3
Lesenswert?

da

Herr Frone, mutiert zum richtigen "me-too" Fan. Ein wirklicher Frauenversteher... cincin