Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Villach-LandErmittlungen wegen versuchten Mordes in Kärntner Pflegeheim

In der Nacht auf Dienstag soll es in einem Pflegeheim im Villach-Land zu einem Mordversuch gekommen sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Der Verdächtige wurde in die Psychiatrie Klagenfurt eingewiesen.

 

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ermittelt nach einem Zwischenfall in einer Kärntner Pflegeeinrichtung wegen versuchten Mordes. In der Nacht auf Montag kam es in einem Pflegeheim in Afritz, Bezirk Villach-Land, zu einem Übergriff: "Ein Bewohner versuchte, einen anderen Mitbewohner mit einem Stromkabel zu erwürgen", bestätigte Markus Kitz, Sprecher der Staatsanwaltschaft Klagenfurt.

Kommentare (2)
Kommentieren
shaba88
0
1
Lesenswert?

Kommentar

Also wirklich, jetzt reicht, der Herr gehört betreut aber nicht in Untersuchungshaft.

GordonKelz
3
20
Lesenswert?

Was wird hier berichtet...ein Übergriff....

...einer dementen, alkohohlkranken, geistig umnachteten Person in einem Pflegeheim!
Es ist wohl nicht die Regel in Pflegeheimen...
..aber lange nicht so außergewöhnlich, deshalb und aus vielen Gründen wollen die Menschen nur ja nicht dahin, wenn es nur irgendwie geht! Nur die Pflicht veranlasst den Staatsanwalt zu ermitteln! Was soll herauskommen bei einem geistig Kranken!
Ein bedauernswerter Mitbürger!
Gordon