AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VolleyballVillacher Mädels fahren als Kärntner Meister nach Linz

Nach einem klaren Sieg bei der Kärntner Meisterschaft in Klagenfurt, vertreten die U15-Mädels des "ASKÖ Volleyball Villach" Kärnten bei der Österreichischen Meisterschaft in Linz. Aufstieg in Landesliga ebenfalls bereits fixiert.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Lea Wider, Verena Pichler, Joan Obilo, Gloria Hatemic, Valentina Veigl, Alissa Altersberger (stehend, v.l.), Trainer Amir Sheikh, Jana Gärtner, Elisabeth Kircher, Iva Kuvek und Pia Altersberger (knieend, v.l.) bei der Siegerehrung zum Kärntner Meistertitel © PRIVAT/KK
 

Ihre Freude an der Bewegung mit dem Ball stellten die Mädchen der U15-Mannschaft des „ASKÖ Volleyball Villach“ am 5. Mai bei der Kärntner Meisterschaft im Klagenfurter Lerchenfeld Gymnasium unter Beweis. Nach einem 2:0-Sieg gegen die „ATSC Kelag Wildcats“ im Halbfinale konnte auch der Finalgegner, die „VBK Wörther-See-Löwen“, mit 2:0 geschlagen werden. Somit fahren die acht Mädels aus der Draustadt am 1. Juni als Kärntner Meister nach Linz, wo sie unser Bundesland bei den Österreichischen Meisterschaften vertreten werden. „Mit dieser Mannschaft ist ein Stockerlplatz durchaus drinnen. Wenn die Tagesverfassung passt, können wir uns auch gegen Mannschaften mit mehr Budget durchsetzen“, sagt Pressesprecher Kurt Gärtner, der den Einsatz der Spielerinnen ebenso hervorheben möchte, wie das Engagement von Trainer Amir Sheikh.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.