AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Naturdenkmal

Riesige Sommerlinde wird zum Naturdenkmal

Der Baumriese in der Oberen Fellach erhält besonderen Schutz und wird zum Naturdenkmal erklärt. Mit 600 Zentimetern Umfang und 25 Metern Höhe zählt er zu den größten Bäumen der Stadt.

Imposant: die Sommerlinde in der Hafnerstraße © Danja Santner
 

Im Fachjargon heißt sie "Tilia platyphyllos", mit bürgerlichem Namen "Sommerlinde", ist 25 Meter hoch und hat in einem Meter Höhe einen Umfang von rund 600 Zentimetern: Die Sommerlinde in der Hafnerstraße in der Oberen Fellach ist wahrlich eine imposante Erscheinung. Ab sofort ist sie daher auch Naturdenkmal. "Wir schauen auf unsere alten Bäume, sie sind wichtige Kleinbiotope", betont Bürgermeister Günther Albel.

Der Baum ist geschützt und ein Naturdenkmal Foto © Danja Santner

Mit der Ernennung zum Naturdenkmal erfährt der Baum einen besonderen Schutz. Albel: "Der Lebensraum für unzählige Tierarten wird bewahrt, außerdem prägt gerade diese Sommerlinde aufgrund ihrer Solitärstellung das örtliche Landschaftsbild." Im Stadtgebiet befinden sich 8218 registrierte Bäume auf öffentlichem Gut, davon sind 56 eindeutige Sommerlinden.

Wie alt der Baumriese in der Oberen Fellach genau ist, kann übrigens nur geschätzt werden - jedenfalls ist sie sicher einige hundert Jahre alt. Kernbohrungen lassen keine aussagekräftigen Aufschlüsse auf das Alter zu. Bewundernswert ist der große Baum ohnehin, daher wird die Stadt demnächst eine entsprechende Hinweistafel anbringen, wo alle wichtigen Informationen zur Geschichte des Baumes aufgelistet sind. DANJA SANTNER

Danja Santner
25 Meter ragt die Sommerlinde in die Höhe © Danja Santner

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren