AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schmähpreis

Wietersdorfer im Rennen um "Schandfleck des Jahres"

Das "Netzwerk Soziale Verantwortung" hat die "w&p Zement GmbH" neben der Eurogruppe, dem Innenministerium und Volkswagen für den Preis für gesellschaftlich unverantwortliche Unternehmen nominiert.

HCB Skandal - Futtermittelaustausch Loelling Jaenner 2015
© Markus Traussnig
 

Der HCB-Skandal im Görtschitztal hat einem der Verursacher, der w&p Zement GmbH, jetzt eine zweifelhafte Nomierung eingebracht. Das Zementwerk in Wietersdorf bei Klein St. Paul ist im Rennen um den „Schandfleck des Jahres“. Diese Auszeichnung wird in diesem Jahr zum vierten Mal vom „Netzwerk Soziale Verantwortung“ vergeben.

Absicht des Schmähpreises für besonders gesellschaftlich unverantwortliche Unternehmen, Organisationen und Institutionen ist es, durch die öffentliche Kritik Verbesserungen in deren Verhalten zu erzielen und eklatanter Verantwortungslosigkeit vorzubeugen, heißt es in der Ausschreibung.

"Prägendste Krisen und Skandale des Jahres"

Die w&p Zement GmbH ist wegen der HCB-Emissionen im Görtschitztal nominiert. Die weiteren Nominierten: Das Bundesministerium für Inneres für den menschenunwürdigen Umgang mit Schutzsuchenden. Die Eurogruppe, weil sie vorgibt Krisenländern zu helfen, tatsächlich aber ohne ausreichende demokratische Legitimation zu einer Vergrößerung der Armut beiträgt. Und Volkswagen wegen bewusster Manipulation von Abgaswerten. „Die Nominierungen für den Schandfleck des Jahres spiegeln die wohl prägendsten Krisen und Skandale des Jahres 2015 wider“, sagt Susanne Haslinger vom Netzwerk Soziale Verantwortung.

Im Vorjahr ging der Publikumspreis an „Henry am Zug“ wegen der Arbeitsbedingungen für die Cateringmitarbeiter. Der Jurypreis wurde an Jean Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, vergeben. Abgestimmt werden kann noch bis 16. Februar auf www.schandfleck.or.at

WOLFGANG FERCHER

Kommentare (2)

Kommentieren
idnil
2
3
Lesenswert?

Mit-Voten, mitklicken,

da haben wir auch einmal eine Chance zu gewinnen!

Diesen Preis dürfen wir uns nicht entgehen lassen.

Antworten
entdecker
2
4
Lesenswert?

Das wird mit Abstand das

Innenministerium werden.

Antworten