Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Berlin trifft St. SalvatorAus Opas Hof am Seitenberg wird jetzt ein „Retreat“

Bernhard Schluga, Unternehmer in Berlin und aufgewachsen im Metnitztal, baut den Hof seiner Familie zum Fluchtort aus der Schnelllebigkeit um. Er vereint dort Arbeit und Rückzug.

Auch so kann ein "Think Tank" aussehen. Kathrin und Bernhard Schluga mit Klaus und Maria Arrich in der Scheune des Hofes. © Köstinger
 

Es steckt schon viel Gefühl in dem Gehöft, das einmal die „Zweit-Huabn“ war vom „Waldner Hof“, seit Generationen im Besitz der Familie von Bernhard Schluga. Schluga, Unternehmer und Kreativdirektor seiner Firma „I AM Studio“ in Berlin, ist wieder da, wo ihn sein Großvater Peter Bergner immer gerne sah - daheim. Der Großvater vererbte dem 38-Jährigen schließlich auch seinen Besitz. In St. Salvator, am Reisenberg, baut Schluga mit seiner Frau und Geschäftspartnerin Kathrin unter dem Projekttitel „I AM-ESCAPE“ nun das Familienanwesen um. Ein Zufluchtsort entsteht, der Firmenteams, Managern, Kreativen den Kopf freimacht, dass besondere Ideen entstehen können.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren