Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stille Helden St. VeitIrmgard Hofstätter schenkt anderen Menschen ihre Zeit

Irmgard Hofstätter arbeitet seit zehn Jahren für das Rote Kreuz in Friesach.

 Irmgard Hofstätter steht mit einem Korb Lebensmitter der "Tafel" und einem Folder des Besuchsdienstes in der Hand in einem Garten
Durch die Team Österreich-Tafel kam die Friesacherin Irmgard Hofstätter zum Roten Kreuz © Gebeneter
 

Ihre Zeit Menschen zu schenken, die alleine sind, das war Irmgard Hofstätters Motivation vor rund zehn Jahren, sich beim Roten Kreuz zu engagieren. Sie begann bei der „Tafel“ ehrenamtlich zu arbeiten und auch beim Besuchsdienst. Letzteren koordiniert die 64-Jährige für den Bereich Friesach nun seit zwei Jahren auch. „Wir sind damals von Oberkärnten nach Althofen gezogen, mein Mann war noch berufstätig. Und ich wollte irgendetwas machen“, erzählt Irmgard Hofstätter.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren