AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. VeitDie Online-Aufreger des Jahres 2018

Von „Kurpfuscher“ Robert Franz über die Risiko-Manöver auf der Friesacher Straße bis hin zum Metnitzer Christbaum für Wien. Das sind die Top 10 Artikel des St. Veiter Online-Jahres.

© Kleine Zeitung (2), APA/EXPA/FLORIAN SCHRÖTTER, Weichselbraun, Privat (2), RIO PATUCA IMAGES STOCK ADOBE/FOTOLIA, Traussnig (2), Köstinger
 

Das neue Jahr ist schon fast zwei Wochen alt, da werfen wir noch einmal einen Blick zurück auf das abgelaufene Jahr 2018 – genauer gesagt auf die am meisten geklickten Geschichten aus den letzten zwölf Monaten. Die Themenvielfalt könnte dabei nicht unterschiedlicher sein.

Wir schauen auch auf jene Berichte, die es knapp nicht in die Top 10 der meistgeklickten Artikel geschafft haben. Etwa die Erlebnisse des Gurktaler Busunternehmers Johann „Hans“ Reinsberger. Anlässlich eines Mini-Tornados im Mölltal erinnerte er sich an jenen im Gurktal zurück – bei dem sogar ein ganzer Bus in die Luft gehoben wurde. Knapp die Top 10 verfehlt hat die Initiative des Kraiger Gastwirtes Peter Müller. Wie im März berichtet, bot er seinen Mitarbeitern eine 30-Stunden-Woche bei vollem Gehalt. Grund war das wachsende Problem, im Gastgewerbe Personal zu finden.

Platz 1 - Absage des Kurpfuschers

Im Juni sagte Robert Franz alle Termine ab, auch jenen in St. Veit Foto © Kleine Zeitung

„Aus Liebe zu meinen Tieren und aus privaten Gründen, sage ich alle meine Veranstaltungen ab.“ Mit dieser etwas ungewöhnlichen Begründung stornierte Robert Franz, er hat mit Nahrungsergänzungsmitteln ein Geschäft aufgebaut, im Juni alle seine Auftritte. Auch jenen in St. Veit am 15. September. Aus dieser Absage resultierte der meistgeklickte Artikel des Jahres.

Robert Franz hat schon öfter für Schlagzeilen gesorgt. Auch, nachdem er wegen Kurpfuscherei angezeigt wurde – für ihn gilt die Unschuldsvermutung.

Platz 2 - Metnitzer Christbaum

ILLUMINIERUNG DES WEIHNACHTSBAUMES AM WIENER RATHAUSPLATZ:
Schließlich glänzte die Metnitzer Fichte Foto © APA/EXPA/FLORIAN SCHRÖTTER

Heftig kritisiert wurde jener Baum, der in Metnitz geschlägert und als Christbaum am Wiener Rathausplatz aufgestellt wurde. In sozialen Medien war unter anderem von „einem Besen“ die Rede. Vor der Illuminierung wurde der Baum noch verschönert und bescherte Rekord-Klicks.

Platz 3 - Ausbruch aus dem Schlachthaus

Slaughterhouse Escape Game
Es galt, zahlreiche Aufgaben zu lösen Foto © Weichselbraun

Wer schafft den Ausbruch? Diese Frage stellt sich im Falle des ehemaligen St. Veiter Schlachthauses, das zu einem sogenannten „Escape Room“ umfunktioniert wurde. Im Selbstversuch wagte Redakteurin Sandra Müllauer dort die Flucht aus dem „Slaughterhouse“.

Platz 4 - Risiko-Manöver auf B 317

Privat
Trotz Gegenverkehr drehten zahlreiche Autos um © Privat

Nach einem Unfall bildete sich auf der Friesacher Straße (B 317) ein langer Stau. Viele Autofahrer wollten nicht länger warten und drehten – teils trotz Gegenverkehr – einfach auf der Schnellstraße um. Die Leser interessierte der Bericht darüber. Sie klickten ihn auf Platz vier.

Platz 5 - Waidmanns Heil

Jäger nahmen Reh ins Visier Foto © RIO PATUCA IMAGES STOCK ADOBE/FOTOLIA

Schüsse, die in einem Wohngebiet abgegeben wurden, sorgten Anfang August in Hunnenbrunn für Aufregung. Anrainer gaben an, dass Jäger von einem fahrenden Auto aus ein Reh erlegt hätten. Die Jäger – es gilt die Unschuldsvermutung – wurden bei der BH angezeigt.

Platz 6 - Alles Wiesn

Feuerwerk Wiesenmarkt St. Veit Oktober 2018
Das Feuerwerk ist einer der Höhepunkte der Wiesn Foto © Markus Traussnig

Der St. Veiter Wiesenmarkt ist sozusagen ein Garant für Leser-Interesse. So auch der Artikel über die Neuerungen der 657. Auflage. Unter anderem informierten sich die Leser über das kommende Rauchverbot, die Umgestaltung des Umzuges sowie die ServusTV-Dreharbeiten.

Platz 7 - Speck-Kirchtag

Der Gurktaler Luftgeselchte hatte ein Jahr „Pause“ Foto © Gert Köstinger

Ein herber Schlag für alle Liebhaber des Gurtkaler Speckes war der Artikel „Die Speckbauern legen ihren Kirchtag auf Eis“. In diesem kündigte Organisator Johann Krassnig an, dass der Speck-Kirchtag 2018 ausfalle. Heuer soll dieser jedoch wieder stattfinden.

Platz 8 - Asphalt-Cowboy

Goldene Trucks donnerten durchs deutsche TV Foto © Privat

Die goldenen Laster des Krappfelder Unternehmens von Thomas Schlintl schafften es in die Serie „Asphalt Cowboys“ des Privatsenders „,DMAX“ – übrigens als erstes Unternehmen Österreichs. Die Dreharbeiten fanden im Februar statt, die Ausstrahlung erfolgte vor wenigen Tagen.

Platz 9 - Unfall beim Milleniumspark

Kleine Zeitung
An der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen © Kleine Zeitung

Zu einem Großaufgebot an Rettung und Polizei kam es im Februar nach einem Unfall nahe des St. Veiter Milleniumsparkes. Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt, zwei davon dabei total und eines erheblich beschädigt. Zwei der Beteiligten wurden ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Platz 10 - Neuübernahme "Seppenbauer"

Das Salvator - Iris Porsche Landhotel - November 2018
Das Hotel nahe Friesach ist in neuen Händen Foto © Markus Traussnig

Nach dem Konkurs des bisherigen Betreibers des Landhotels „Seppenbauer“ übernahm Iris Porsche – Frau von Gerhard Porsche, Enkel des Firmengründers Ferdinand Porsche – den Betrieb in St. Salvator. Sie will diesen mit einem neuen Konzept weiterführen.

 

 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren